Investitionen

Gegen Negativeffekte

Bereits 338 Unternehmen haben der Regierung Investitionen in Höhe von insgesamt 162 Mrd. Forint gegen die Negativeffekte der Corona-Pandemie zugesagt, informierte Außenwirtschaftsminister Péter Szijjártó am Sonntag im Kossuth-Radio. Mit diesen Entwicklungen könnten ungefähr 62.000 Arbeitsplätze geschützt werden. Sein Ministerium startete gemeinsam mit der Nationalen Investitionsagentur vor drei Wochen ein Programm zum Erhalt der Arbeitsplätze. Derzeit werde aufgrund der überaus hohen Nachfrage seitens der Unternehmen über die Verdoppelung des Rahmens von ursprünglich 50 Mrd. Forint verhandelt.

Schreibe einen Kommentar