Wettbewerbsfahigkeit
Foto: MTI/ Tamás Kovács

Wettbewerbsfähigkeit

EU-Beschränkungen könnten fallen

In dieser Woche könnte es zu einer Vereinbarung mit der EU über ein Ende der Beschränkungen bei staatlichen Förderungen kommen, erklärte Außenwirtschaftsminister Péter Szijjártó am Freitag anlässlich der Übergabe der Förderdokumente im Rahmen des Programms zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit an drei weitere Firmen. Er habe sich in der vergangenen Woche mit Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager abgestimmt; sollten keine juristischen Hindernisse bestehen, könne die Regierung auch Inlandsinvestitionen mit mehr als 800.000 Euro fördern. Am vergangenen Freitag erhielten die Kometa 99 Zrt., die CE Glass Kft. und die Nidec GPM Hungary Kft. jeweils rund 280 Mio. Forint an staatlicher Unterstützung für ihre Projekte. Das Foto zeigt Staatssekretär Levente Magyar mit Stefan Hornivius (l.), Geschäftsführer der Nidec Kft.

Schreibe einen Kommentar