Vodafone

Digitales Klassenzimmer

Der Telekommunikationsanbieter Vodafone hat ein digitales Klassenzimmer entwickelt. Die Lösung wird bereits von 20 ungarischen Bildungseinrichtungen, d. h. 20.000 Pädagogen und Schülern genutzt. Momentan verhandelt Vodafone Magyarország mit weiteren 40 Institutionen. Im System werden 600 Lehrmaterialien angeboten, Lehrer können jedoch auch ihre eigenen Präsentationen hochladen. Besonders empfohlen wird die smarte Lösung Grund- und Mittelschulen, sie kann allerdings auch in Kindergärten und Fachschulen genutzt werden. Die Installation des Systems kostet zwischen 5-12 Mio. Forint, die Rahmensoftware wird von SEOS, die Hardware von der Delta-Gruppe bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar