Kooperation

Digitale Therapien

Die Semmelweis-Universität hat mit dem Ministerium für Innovationen und Technologien und der Oncompass Medicine (OCM) Zrt. eine strategische Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel geschlossen, hierzulande digitale Therapien zu entwickeln. ITM-Staatssekretär József Bódis unterstrich, man wolle Innovationen in der Gesundheitsindustrie voranbringen. Dabei gehe es insbesondere um individuell abgestimmte Diagnosen und Therapien, digitale Heilkunde und die medizinische Anwendung der Künstlichen Intelligenz. Der Rektor der Semmelweis-Universität, Prof. Béla Merkely, erinnerte an die Zielstellung seiner Alma Mater, bis 2030 in die globale TOP100 der besten Hochschuleinrichtungen aufzusteigen. Die Biotechnologiefirma OCM entwickelt unter Einsatz der Molekulardiagnostik einzigartige IT-Lösungen, um Krebspatienten eine ganz gezielte Therapie zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar