Digitalisierung

Deutliche Fortschritte

Ungarn hat deutliche Fortschritte bei der Digitalisierung gemacht. Wie das Innovationsministerium (ITM) gestützt auf aktuelle Zahlen der EU-Kommission mitteilte, ist das Land beim Zugang zu Breitband und Mobil-Internet innerhalb der Gemeinschaft vom 16. auf den 7. Platz vorgerückt, bei der Internetnutzung vom 19. auf den 14. Platz. In Sachen 5G-Bereitschaft belege Ungarn sogar Platz 3 in Europa. Das ITM fügte hinzu, Ungarn weise ein gutes Niveau der Infrastruktur auf, die Bevölkerung nutze gerne das Internet. Bis 2030 sollen die Bürger ihre Behördengänge zu 100% online erledigen können – nutzerfreundliche Auftritte wie die Webseite der Steuer- und Finanzbehörde NAV seien richtungweisend. Ein großes Manko stelle der Digitalisierungsstand der KMU dar, wo Ungarn unter den Schlusslichtern in der EU rangiere.

Schreibe einen Kommentar