Die MTI-Grafik zeigt die Entwicklung der Devisenreserven Ungarns seit 2013, in Mio. Euro.

Devisenreserven

Deutlich gestiegen

Im April stiegen die Devisenreserven Ungarns um ca. 3,2 Mrd. Euro auf 28,985 Mrd. Euro, geht aus den aktuellen Daten der Ungarischen Nationalbank (MNB) hervor. Der Großteil der Zunahme stammt von den am 23. April begebenen Staatsanleihen im Wert von 2 Mrd. Euro mit Laufzeiten von 6 und 12 Jahren. Im Januar und Februar sanken die Devisenreserven des Landes um 1,541 bzw. 1,974 Mrd. Euro, im März stiegen sie bereits um 901 Mio. Euro.

Schreibe einen Kommentar