Magyar Telekom

Breitbandinternet intensiv ausgebaut

Zwischen 2015-2019 wendete die Magyar Telekom (MT) Nyrt. für die Infrastrukturentwicklung ihrer mobilen und Festnetze 246 Mrd. Forint auf. 40% der ungarischen Privat­haushalte und Unternehmen verfügen bereits über Breitbandinternet, d. h. es wurden über 2 Mio. Endpunkte im Glasfaser- und Kabelnetz ausgebaut. Langfristiges Ziel ist eine landesweite Breitband-Abdeckung. Besonderes Augenmerk gelte dabei auch der Anbindung der kleineren Gemeinden. „In den vergangenen Wochen hat sich eindeutig herauskristallisiert, welch enorm wichtige Rolle der modernen Kommunikationsinfrastruktur und digitalen Dienstleistungen bei der Aufrechterhaltung des wirtschaftlichen Lebens und Alltags zukommen“, erklärte der stellvertretende Generaldirektor, Lubor Zatko.

Schreibe einen Kommentar