Pädophilie

Botschafter bekannte sich schuldig

Der ehemalige ungarische Botschafter in Peru, Gábor Kaleta, bekannte sich am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Buda der Pädophilie für schuldig. Das Gericht hatte Kaleta im Mai wegen des Besitzes von pädophilen Fotos aufgrund der Corona-Pandemie ohne Verhandlung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte Berufung eingelegt und ein höheres Strafmaß beantragt. Sein Rechtsanwalt plädierte für eine Geldstrafe. Das Gericht verurteilte ihn nun zu einem Jahr Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von 540.000 Forint.

Schreibe einen Kommentar