Foto: Audi Hungaria

Audi Hungaria

Aus der Not eine Tugend

Weil der Gesundheitsschutz der Mitarbeiter bei der Audi Hungaria Zrt. oberste Priorität hat, produzieren die Audianer in Győr aktuell neben Antrieben und Fahrzeugen auch selbst entwickelte Handdesinfektionsgeräte (Foto) – bisher rund 140 Stück. Nach erfolgreichen Tests hat das Unternehmen die Erfindung bereits beim Ungarischen Amt für Geistiges Eigentum (SZTNH) patentieren lassen. Für ein virenfreies Arbeitsumfeld inmitten der Corona-Pandemie bedurfte es eines leistungsstarken, berührungslosen Gerätes, das jedoch im Handel nicht erhältlich war. Mitarbeiter der Audi Hungaria machten daher aus der Not eine Tugend und entwickelten sehr schnell ein solches Gerät, das von Sensoren gesteuert wird und automatisch Desinfektionsmittel spendet.

Schreibe einen Kommentar