Ausländische Investoren

Anmeldung nun Pflicht

„Ab heute müssen ausländische Investoren ihre Absicht eines Eigentumserwerbs an strategischen Unternehmen anmelden“, erklärte der Staatssekretär des Ministeriums für Innovationen und Technologien (ITM), László György, auf einer Pressekonferenz am Montag. Die neue, strengere Rechtsnorm sei darauf gerichtet, feindliche Übernahmen zu verhindern. „Wir unterstützen aber auch weiterhin jede Fusion oder Beteiligung, die den Interessen des Verkäufers und der ungarischen Mitarbeiter dienen und zu einer erhöhten Wertschöpfung führen“, betonte György. Bis Jahresende 2020 müssen ausländische Wirtschaftsakteure in jedem Fall um die Genehmigung des zuständigen ITM-Ministers László Palkovics ersuchen – „gute“ Investoren hätten nichts zu befürchten.

Schreibe einen Kommentar