Foto: MTI / Péter Komka

Eger

„30 Jahre in Freiheit”

Am Eszterházy tér in Eger ist für zwei Wochen die Wanderausstellung „30 Jahre in Freiheit“ in Erinnerung an die Wende in Osteuropa zu sehen. Neben der historischen Zusammenfassung werden Persönlichkeiten portraitiert, die eine Schlüsselrolle spielten oder bis zum heutigen Tag spielen, informierte Gábor Balogh, Historiker des Terrorhaus-Museums, bei der Eröffnung. Die Ausstellung wird in Kürze nach Salgótarján, Kecskemét, Debrecen, Kosice und Komárom weiterziehen.

Schreibe einen Kommentar