Foto: MTI/ Tamás Kovács

Nationalbank

Kertész-Gedenkmünze

Zu Ehren von Imre Kertész gab die Ungarische Nationalbank (MNB) zwei Gedenkmünzen heraus.

Anlässlich des 20. Jahrestages der Verleihung des Literaturnobelpreises wurden eine silberne Gedenkmünze im Wert von 7.500 Forint und zum Geburtstag des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Schriftstellers und literarischen Übersetzers eine Buntmetallmünze im Wert von 2.000 Forint ausgegeben. Eszter Hergár, Direktorin für gesellschaftliche Beziehungen der MNB, erklärte, dass die Münzen mit fachlicher Unterstützung des Imre-Kertész-Instituts entstanden. Sie erinnerte daran, dass die speziellen ovalen Gedenkmünzen die siebte Münze einer Serie ungarischer Nobelpreisträger sind, die 2012 eingeführt wurde. Beide Versionen der von dem Künstler István Holló entworfenen Gedenkmünze wurden in einer Auflage von jeweils 4.000 hergestellt.

Foto: MTI/ Tamás Kovács

Ein Gedanke zu “Kertész-Gedenkmünze

  1. Nachdem Kertesz in New Yort während eines Interviews von New York Times nicht bereit war Ungarn /Orban, als judenfeindlich, sondern das Gegenteil darzustellen, wurde sein Interviews nicht veröffentlicht. Er hat später sehr bedauert, dass er zeitweise von Linken misbrauchen ließ. Ihm wurde schwere Vorwürfe von den Linken erteilt, als er die höchste Auszeichnung von Ungarn angenommen hat. Sein letztes Buch war in Deutschland zensiert.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel