Foto: MTI/ Anikó Kovács

Kulturfestival

Zwei Wochen Liszt-Fest

Im Beisein des weltberühmten Opernsängers Plácido Domingo wurde am Freitag das internationale Kulturfestival „Liszt-Fest“ eröffnet.

Bis zum 22. Oktober erwartet Budapest seine Gäste mit zahlreichen Konzerten und Kulturveranstaltungen.

Am Freitag gab das Modern Art Orchestra den Auftakt mit einem Konzert in der Hl. Stefans-Basilika. Die Vorführung arbeitete ein Werk von Ferenc Liszt, Via Crucis, als Mischung der klassischen Musik mit Jazz auf. Mitwirkende waren die Jazz-Größen Sherry Williams (Gesang) und Brian Charette (Orgel) aus den USA sowie Lilla Horti (Sopran) und András Virágh (Orgel), begleitet von Orchester und Chor.

Im Rahmen des Festivals treten u. a. die Berliner Familie Flöz, Michael Volle und Atala Schöck auf, die Neue Oper Wien zeigt als ungarische Premiere „Das Gesicht im Spiegel“, und das Janoska-Ensemble aus Bratislava bringt Stücke von Bernstein, Bach, Beethoven und Bartók zu Gehör.

Foto: MTI/ Anikó Kovács

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel