Foto: fenyfesztival.hu

Pécs

Zsolnay-Lichtfestival

In Pécs findet ab dem heutigen Donnerstag bis zum Sonntag das Zsolnay-Lichtfestival statt.

Die Besucher können sich auf über hundert Programme, den gelddotierten internationalen Lichtmalerei-Wettbewerb Zsolnay Light Art und Tausende von Quadratmetern projizierter Gebäudefassaden in der Komitatsstadt von Baranya freuen. Im Rahmen des Zsolnay Light Art erwecken spanische, französische, deutsche, thailändische und ungarische Lichtkünstler die monumentale Fassade des Doms von Pécs mit ihren dreidimensionalen, bewegten Lichtarbeiten zum Leben. Auf der sog. Lichtstraße werden 20 Plätze und Gebäude in der Innenstadt von Pécs mit Lichtshows beleuchtet, so die Moschee, der Jókai tér oder das Nationaltheater von Pécs.

Die Kreation des britischen Teams Squidsoup, die aus mehr als fünftausend Lichtpunkten besteht, vermittelt das Gefühl, in den Ozean einzutauchen. Das interaktive Waterlight Graffiti des französischen Künstlers Antonin Fourneau wird auf dem Kossuth tér zu sehen sein: Auf einer acht Meter breiten LED-Wand können die Besucher mit Wasser Lichtgraffiti gestalten.

Das Zsolnay-Kulturviertel bietet auch tagsüber Lichtshows, und im Stadtzentrum gibt es internationale Straßentheateraufführungen: einen Straßenclown aus Chile, Luftakrobaten und einen Jongleur aus Argentinien, einen Seifenblasenzirkus aus Italien, einen neuen Zirkus aus Frankreich und Feuerjonglage-Vorführungen ungarischer Künstler. Das schweizerische Panorama Kino Theatre baut ein 360-Grad-Drehkino auf dem Széchenyi tér.

Fotos: fenyfesztival.hu

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel