Foto: MTI/ Balázs Mohai

Virág-Jubiläumsauktion

Rippl-Rónai-Gemälde für Höchstpreis

Das Gemälde „Interieur“ von József Rippl-Rónai kam bei einer Auktion am Dienstagabend für 200 Mio. Forint unter den Hammer.

Der Ausrufungspreis bei der Auktion der Virág-Galerie im Budapester Kongresszentrum lag bei 120 Mio. Forint. Das Bild gibt einen Einblick in den Alltag des Künstlers. Nur ein einziges Gemälde von Rippl-Rónai wurde jemals für mehr verkauft, nämlich das Bild „Onkel Piacsek mit den Niklay-Mädchen“, das mit 220 Mio. Forint den Rekord hält.

Bei der Jubiläumsauktion der Galerie wurden klassische Werke versteigert. Auf großes Interesse stieß auch Zsolnay-Porzellan. Die Virág-Galerie feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel