Foto: magyarnemzeticirkusz.hu

Balatonlelle, Zamárdi und Budapest

Nacht der Zirkusse

Die Nacht der Zirkusse findet dieses Jahr bereits zum zehnten Mal statt.
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

2 Antworten auf “Nacht der Zirkusse

  1. In Deutschland findet Zirkus täglich und ununterbrochen seit vielen Jahren statt:

    “Becken zu gebärfreudig! Uni entfernt Frauen-Skulptur”

    “Was wohl Fritz During († 83) dazu sagen würde? Eine von ihm geschaffene Bronze-Figur wurde nach fast 70 Jahren aus dem Foyer der Europa-Universität entfernt. Der Grund klingt abenteuerlich …”

    Sexistische oder frauenverachtende Motive des Künstlers kann man wohl getrost ausschließen. Martina Spirgatis ist Gleichstellungsbeauftragte der Uni und sieht das offenbar anders. Sie verweist darauf, dass man einen „hohen Frauenanteil unter den Studierenden als auch den Lehrkräften“ habe – der sich zum Teil „unwohl“ bei dem Anblick fühle. Die Statue stehe für ein „überholtes Bild der Weiblichkeit und legt nahe, Weiblichkeit auf Fruchtbarkeit und Gebärfähigkeit zu reduzieren“.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/flensburg-uni-entfernt-frauen-skulptur-becken-zu-gebaerfreudig-84752200.bild.html?t_ref#fromWall

    Kulturrevolution wie unter Mao?

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel