Foto: MTI/ Tibor Illyés

Jahr des Glases

Landesweit interessante Programme

Die UNO hat das Jahr 2022 zum Internationalen Jahr des Glases (IYOG) ausgerufen.

Ein Grund zu feiern und den transparenten Werkstoff sichtbar und erlebbar zu machen. International wie national werden Bögen von der jahrhundertealten Tradition über die Gegenwart bis in die Zukunft gespannt.

Auch in Ungarn werden Innovationen und Glaskunst in zahlreichen Programmen www.uvegeve2022.hu präsentiert. Interessenten können sich das gesamte Jahr über in Budapest, Szentendre, Pannonhalma und Győr auf vielfältige Ausstellungen, Fachkonferenzen und Workshops freuen.

Bis zum 4. September wird in der Budapester Kunsthalle der II. Nationale Industrie- und Designsalon unter dem Titel „Közös tér“ (Gemeinsamer Raum) veranstaltet. Hier präsentieren über 310 Aussteller Innovationen ungarischer Glaskünstler neben zeitgenössischer Glaskunst.

Die Galerie Kiskép veranstaltet in der Kulturkurie Klebelsberg die Ausstellung „GlasSpring“. Diese präsentiert die Glasarbeiten von 50 ungarischen Künstlern, die international tätig sind. Im Ferenczy-Museum Szentendre ist bis zum 29. Mai eine Ausstellung von sechs international bekannten Glaskünstlern mit Bildern und Plastiken unter dem Titel „Glas für sechs Personen“ zu sehen. In Pannonhalma präsentiert die Galerie und das Atelier Hefter eine Dauerausstellung von mehr als 50 zeitgenössischen ungarischen und internationalen Glaskünstlern.

In den kommenden Monaten werden im De la Motte-Beer-Palast in Budapest eine Ausstellung über wichtige Etappen der Glaskunst vom 18. Jahrhundert bis zum Ende des letzten Jahrhunderts und im Rómer-Haus in Győr eine Ausstellung über die Geschichte des Ungarischen Glaskünstlervereins zu sehen sein.

Auf dem Herbst-Kunstmarkt in Budapest werden internationale Galeristen und Künstler zum ersten Mal die Rolle des Glases unter den verschiedenen Kunstformen diskutieren. Die Bohus-Lugossy-Stiftung wird in Zusammenarbeit mit 360 Design Budapest das Internationale Jahr des Glases 2022 mit einer internationalen Glasdesign-Ausstellung abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel