Foto: Goethe-Institut

Goethe-Institut

Kooperation mit Ervin-Szabó-Bibliothek

Die Budapester Ervin-Szabó-Bibliothek (FSZEK) und das Goethe-Institut in Budapest haben ein Kooperationsabkommen zur Stärkung der deutsch-ungarischen Kulturbeziehungen unterzeichnet. In dessen Rahmen wurde in der Bibliothek die Comic-Ausstellung „Komplett Kafka“ über das Leben von Franz Kafka eröffnet.

Im Rahmen der Kooperation werden Bibliotheksprogramme, einschließlich Lesungen und Führungen in deutscher Sprache, für das deutschsprachige Publikum in Budapest angeboten. Zudem wird es auch Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs geben. Die Ausstellung ist eine der ersten Etappen dieser Zusammenarbeit anlässlich des 100. Todestages von Franz Kafka am 3. Juni. Er ist einer der berühmtesten deutschsprachigen Schriftsteller, dessen Name erst nach seinem Tod international bekannt wurde.

Kafka schrieb nicht nur Prosatexte, er zeichnete auch leidenschaftlich gern. Seine Figuren werden nun in einer Comic-Biographie des österreichischen Karikaturisten Nicolas Mahler zum Leben erweckt. Die Ausstellung ist bis zum 29. Juni zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel