Foto: MTI/ Balázs Mohai

Museum der Schönen Künste

Große Matisse-Ausstellung

Ab dem heutigen Donnerstag bis zum 16. Oktober ist im Budapester Museum der Schönen Künste eine Matisse-Ausstellung zu sehen.

Die Ausstellung „Henri Matisse: Die Farbe der Gedanken – Werke aus dem Centre Pompidou in Paris“ zeigt über 150 Werke des französischen Malers. Sie ist eine „seit hundert Jahren erwartete Ausstellung“, denn die Kunst von Matisse ist in Ungarn seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt. Der französische Meister habe viele ungarische Maler beeinflusst, zum Beispiel die „Ungarischen Wilden“, sagte Kurator Dávid Fehér.

Das Museum der Schönen Künste hatte noch nie ein so starkes Jahr wie 2022, denn die Cezanne-Ausstellung war bis Februar zu sehen, die Bosch-Ausstellung ist noch geöffnet, ab Donnerstag können die Besucher die Meisterwerke von Matisse und ab Herbst die Gemälde von El Greco sehen, informierte Direktor László Baán.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel