Foto: MTI/ Tamás Kovács

Kieselbach-Galerie

Frühjahrsauktion für Gemälde

Ein Aba-Novák-Gemälde, das aus einer ausländischen Sammlung zurückkehrte, und eine Landschaft (Ziegelfabrik Zebegény) von Ödön Márffy wurden für über 120 bzw. 160 Mio. Forint versteigert.

Bei der Frühjahrsauktion der Kieselbach-Galerie am Dienstagabend im Budapester Marriott Hotel kamen 235 Gemälde unter den Hammer, informierte Tamás Kieselbach. Hohe Preise erzielten auch das Gemälde von János Vaszary aus 1933 „Im Park“ für 95 Mio. Forint und ein Stillleben von Vilmos Csaba Perrott für 90 Mio. Forint.

Die Stärke des Kunstmarktes zeigt sich auch darin, dass online immer mehr Bieter einzigartige Kunstwerke vom Ausland aus ersteigern. Der Trend geht dahin, dass das Interesse an der Landschaft des Plattensees und von Budapest wächst, meinte Kieselbach.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel