Eine Jury der Superlative. Foto: MTI/ Szilárd Koszticsák

Virtuosen V4+ Slowenien

Finale live aus der Oper

Im November und Dezember wird eine neue Reihe der „Virtuosen V4+“ im öffentlich-rechtlichen Duna TV ausgestrahlt.

Gastland der vier Visegrád-Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn ist in diesem Jahr Slowenien. Die erste ungarische Talentshow für Klassik geht ins 8. Jahr und erfährt zunehmende internationale Resonanz. Die Ideengeberin und Produzentin Mariann Peller (2.v.l.) wartet für dieses Jahr mit weiteren Neuigkeiten auf. So wird das Finale am 19. Dezember als Live-Übertragung aus der Staatsoper inszeniert. Die internationale Jury wird erneut unter Leitung von Maestro Plácido Domingo stehen; neben dessen Sohn, Plácido Domingo jr. (3.v.l.), Opernsängerin Erika Miklósa und dem kroatischen Cellisten Stjepan Hauser (4.v.l.) nehmen darin erstmals Harvey Goldsmith, der Gründer von Live Aid (l.), der Musiker Guy Pratt (M.), der Sänger Matteo Bocelli (4.v.r.), Dirigent Steven Mercurio (2.v.r.) und der spanische Gitarrenvirtuose Pablo Sainz Villegas (r.) Platz.

Leider ist Entertainer Thomas Gottschalk nach zwei Jahren nicht mehr mit dabei. Gemeinsam mit der Polin Ida Nowakowska wird nun der dänische Produzent Remee Jackman durch das Programm führen.

Stjepan Hauser und Pablo Sainz Villegas probierten schon mal die Akustik der Staatsoper aus. Foto: MTI/ Szilárd Koszticsák

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel