Foto: Makovecz-Stiftung

Makovecz-Pavillon

Bauwerk in Sevilla vor Rettung?

Ein spanischer Geschäftsmann rettet den berühmten Makovecz-Pavillon möglicherweise vor dem Verfall.

Wie das Architekturportal tervlap.hu schreibt, will Mario López Magdaleno, Inhaber der MagTel-Gruppe, das imposante Gebäude nicht nur kaufen, sondern auch im ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Der ungarische Stararchitekt Imre Makovecz entwarf das Bauwerk für die Weltausstellung 1992 in Sevilla. Im Jahre 2008 erhielt das symbolträchtige Gebäude einen Schutzeintrag auf der Liste des Historischen Erbes Andalusiens. Insgesamt acht Gebäude der Weltausstellung wurden auf diese Weise vor ihrem Abriss geschützt. Vermutlich scheiterte aber gerade an diesem Schutzstatus der Versuch der ungarischen Regierung, den Pavillon in die Heimat zu transportieren und hier als Kultstätte oder Museum wiederaufzubauen.

Fotos: Makovecz-Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel