Bach für alle – ein Auftritt im März 2022 in der Großen Markthalle von Budapest. Foto: Festivalseite „Bach Mindenkinek“

Musikfestival

Bach für alle

Bereits zum 9. Mal wird das Festival „Bach für alle“ im Karpatenbecken veranstaltet. Mit „barrierefreien“ Veranstaltungen wird die Kultur den Menschen nähergebracht.

Ab 16. März werden Interessenten bei 200 Programmen in 100 Ortschaften kostenlos in den Genuss von Musik des großen Komponisten kommen. Die Festspielzeit erstreckt sich über das ganze Jahr, die wichtigsten Ereignisse sind jedoch den zwei Wochen bis Ende März vorbehalten. Das Eröffnungskonzert findet am 17. März im Rathaus von Szolnok statt, mit Lehrern und Schülern der örtlichen Musikschule, sowie einem Gastauftritt des Komitats-Chors.

Die Organisatoren bringen Bach über die Landesgrenzen hinaus den Ungarn in Siebenbürgen, auf den heutigen Gebieten der Slowakei, Serbiens und Kroatiens sowie trotz Ukraine-Kriegs in Transkarpatien zu Gehör. Neu sind Auftritte außerhalb des Karpatenbeckens, so in Bern, London und Brisbane. Um mit den Konzerten auch die Wohltätigkeit anzusprechen, werden in diesem Jahr Spenden für die Bethesda-Kinderklinik gesammelt. Die Veranstaltungen selbst können kostenlos besucht werden, ganz gleich ob diese in Unterführungen, Bibliotheken, Krankenhäusern oder Kirchen stattfinden. Am 25. März lädt das Ethnographische Museum am Budapester Stadtwäldchen zum gemeinsamen Choralsingen. Auch das Königliche Schloss in Gödöllő wird wieder zahlreiche Veranstaltungen für seine in- und ausländischen Gäste bereithalten.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel