Premier Viktor Orbán nannte das EuGH-Urteil bezüglich der Transitzonen eine „gefährliche Entscheidung“. Foto: MTI / Zsolt Szigetváry

Orbán im Kossuth-Radio

Zusammenhalt ohne Linke

„Die Gefahr der Corona-Pandemie ist noch nicht gebannt. Ungarn war erfolgreicher bei ihrer Abwehr, als zahlreiche Länder in besserer finanzieller Lage. Mit Ausnahme der Linken gab es einen breiten Zusammenhalt in diesem Kampf“, hob Ministerpräsident Viktor Orbán bei seinem üblichen Freitag-Interview im Kossuth-Radio hervor.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Eindrücke von der LIBE-Tagung zu den Corona-Maßnahmen der EU-Länder

„Eine jämmerliche Debatte“

Während die Regierungschefs der Mitgliedsstaaten am vergangen Donnerstag über die Bewältigung der Krise berieten, tagte – wie im vorigen BZ Magazin angekündigt – ein Ausschuss des EU-Parlaments (EP), um eine „Bewertung der von den Mitgliedstaaten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie ergriffenen Sofortmaßnahmen, einschließlich der ...

Gespräch mit Dr. Erhard Zelmer, Experte in Sachen Home Office

Von der Option zur Obligation

Arbeiten zu Hause wurde bisher kaum und allenfalls von kleinen Firmen praktiziert. Zu groß sind bis heute die Vorbehalte in den Chefetagen von Unternehmen. Die Coronavirus-Krise zwingt auch in diesem Bereich zum Umdenken. Wir sprachen mit Dr. Erhard Zelmer, Inhaber der Kommunikationsberatung Triave Kft., ...