Hinter den Fahnen der Momentum-Bewegung vereinte Tausende die Forderung nach Pressefreiheit. Foto: MTI/ Tibor Illyés

Solidaritätsdemo für index.hu:

Opfer im Machtkampf der Linken?

Die undurchsichtige Entwicklung beim mit stabil über 1 Mio. Klicks täglich größten Nachrichtenportal des Landes hat am Freitagabend zu einer Solidaritätskundgebung geführt, wie sie in Ungarn seit Jahren nicht mehr zu erleben war. Organisiert von der außerparlamentarischen Momentum-Bewegung zogen die Demonstranten ins Karmeliterkloster auf der Burg, um vor dem Sitz des Ministerpräsidenten für Pressefreiheit und den Fortbestand des Portals index.hu zu protestieren.
BZ+
26. Juli 2020 22:32
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

23. Mai 2024 21:16 Uhr
BZ+
23. Mai 2024 10:10 Uhr
BZ+
23. Mai 2024 9:40 Uhr