Konzert

Latino-Pop im MVM Dome

Der MVM Dome bietet am 12. Juni das erste Popkonzert an.

Enrique Iglesias weiht den Handballtempel musikalisch ein, der im Januar mit der Europameisterschaft im Männerhandball seine Feuertaufe erlebte. Der MVM Dome ist mit 20.000 Sitzplätzen die größte Veranstaltungshalle Ungarns. Der 46-jährige Iglesias hat sich in zwei Jahrzehnten zu einem der größten Stars der Latino-Musik hochgearbeitet. Er wird mit großem Aufgebot nur drei Konzerte in Europa geben. Sein Song „Bailando“ erreichte in verschiedenen Versionen 3,5 Milliarden (!) Klicks auf youtube, Iglesias verkaufte über 170 Mio. Platten.

Angeblich soll Iglesias zuletzt kurz vor Weihnachten in Ungarn zu Gast gewesen sein, als Überraschungsgast einer Weihnachtsfeier der Unternehmensgruppe von Orbán-Freund Lőrinc Mészáros in dem kleinen Ort Felcsút. Der auf dem Papier reichste Mann Ungarns soll sich zuvor bereits Rod Stewart für einen Exklusivauftritt zu seiner Hochzeit geholt haben. Iglesias hatte seinen letzten offiziellen Auftritt in Ungarn vor vier Jahren in der Budapest-Sportarena, die er mühelos füllte.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel