Kettenbrücke
Foto: MTI / Balázs Mohai

20. August

Kettenbrücke schonen!

Budapest möchte verhindern, dass in das für den Nationalfeiertag am 20. August geplante großangelegte Feuerwerk die Kettenbrücke einbezogen wird.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

2 Antworten auf “Kettenbrücke schonen!

  1. Wer sich mit der Vergangenheit von Gergely Karácsony eingehender beschäftigt hat, der weiß, wie er als Bezirksbürgermeister versagte und wie er nun wieder von einem Fettnäpfchen in das nächste tritt.
    Wenn es einen Preis für größtmöglich fehlenden Sachverstand gäbe, meiner Meinung nach wäre er der geeignete Kandidat für den ersten Preis!
    Ein Gutachten, das die Beschädigung der Brücke durch die Feuerwerke der letzten Jahre bestätigt? Wer hat das Gutachten bezahlt, das zu diesem Ergebnis kommt? Cui bono!
    Wenn es tatsächlich Schäden durch Feuerwerk gäbe, dann müsste unser Rathaus in Zalaegerszeg schon längst zusammengefallen sein, findet doch auf seinem Dach jedes Jahr ein Feuerwerk zum Jahresanfang statt. Und das seit mindestens 10 Jahren, in denen ich es miterlebt habe!

  2. Wollte er Mal nicht Bienenstöcke an Auto-Bushaltestellen platzieren, um Bienen zu schützen? Es wäre schon angebracht ein rotes Buch anzulegen und die blöd oder wahlweise vergifteten Ratschläge und Verbote des OB aufzuschreiben.
    An der Stelle der Regierung würde ich mich nicht erpressen lassen. Feuerwerk mitten im Balaton und die Kulturbolschewisten in Budapest schauen in die Röhre. Spätestens in 4 Jahre ist dann Zahltag.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Hauptstadttourismus steht vor Veränderungen

Schluss mit Partys und Kurzzeitvermietung?

Es ist kein Geheimnis: Der Tourismus steht in diesem Jahr vor nie dagewesenen Herausforderungen. Zu Beginn der Woche wurden neue Zahlen veröffentlicht, denen zufolge im April der Touristenverkehr in Budapest um fast 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen ist. Neben dem Coronavirus dürften ...

Liget Budapest

Haus der Musik ist rohbaufertig

Das Großprojekt Liget Budapest zur Bebauung des Stadtwäldchens ist an einem weiteren Meilenstein angelangt: Das „Haus der ungarischen Musik“ ist rohbaufertig, teilte der Ministerielle Beauftragte László Baán am Donnerstagnachmittag mit.
Kettenbrücke

Problemfall Kettenbrücke

Bröckelndes Budapester Wahrzeichen

Es ist ein bekanntes Phänomen in der Politik, dass manche Probleme von der Oppositionsbank aus betrachtet viel dringlicher wirken, als sie es sind, wenn man sich in Regierungsverantwortung befindet. In Budapest lässt sich dies aktuell am Fall der Kettenbrücke beobachten.