Fotos: Außenministerium

Schweden und die NATO

Ungarns Abgeordnete sind zurecht beleidigt

„Unsere Regierung unterstützt den NATO-Beitritt Schwedens. Die Position von Fidesz und KDNP, die im Parlament eine Zweidrittelmehrheit stellen, ist da weit weniger eindeutig“, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Montag in Stockholm.
Péter Szijjártó zu Tobias Billström (r.): „Sie verbreiten Lügen, die von falschen Vorurteilen genährt sind.“

Genau diese Position habe er seinem schwedischen Amtskollegen Tobias Billström von den Moderaten klarzumachen versucht. Der prinzipiellen Zustimmung durch die Regierung stünden zahlreiche Bedenken und Zweifel aus den Fraktionen gegenüber. Die sicherheitspolitischen Bedenken lassen sich fachlich lösen, politische Sorgen verlangen derweil eine politische Herangehensweise.

Keinem schmecken konsequent verbreitete Lügen

Szijjártó machte in diesem Zusammenhang deutlich, dass es keinem Land schmecke, wenn von den Politikern eines anderen Landes systematisch und konsequent Lügen verbreitet werden. „Sie erwarten von uns eine schnelle, korrekte und faire Entscheidung. Dabei mussten wir von Ihnen in letzter Zeit unentwegt hören, es gebe keine Demokratie in Ungarn, wir würden keinen Rechtsstaat gewährleisten, die Medien seien nicht frei und die Justiz nicht unabhängig. Das sind alles offensichtliche Lügen, die von falschen Vorurteilen genährt sind“, beklagte Ungarns Außenminister. Besonders beleidigend für die Abgeordneten des Parlaments sei es, dass gleichzeitig mit den Anschuldigungen zum Zustand der Demokratie in Ungarn die Legitimität ihrer Wahl in Frage gestellt werde.

Dialog der Parlamente bahnt sich an

Billström habe begrüßt, dass diese komplexen Fragen auf den Tisch kommen. Er wolle sich persönlich dafür stark machen, dass Delegationen der beiden Parlamente schon bald in einen Dialog treten können. Szijjártó geht davon aus, dass dies binnen ein, zwei Wochen möglich ist.

15 Antworten auf “Ungarns Abgeordnete sind zurecht beleidigt

  1. Der ungarische Aussenminister Péter Szijjártó scheint mir ein wirklich guter Mann zu sein. Er sagt, was gesagt werden muss, ohne dabei die Diplomatie zu vergessen. Gleiches kann man sicher auch von seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow sagen. Das sind noch echte Diplomaten im Dienst des Friedens und der Verständigung.

    Einen kaum zu überhörenden Kontrast dazu bieten manche Äusserungen Westlicher Aussenminister, wobei es Deutschland mit seiner “360-Grad-Lena” besonders hart getroffen zu haben scheint (seufz)…

    0
    0
  2. Billström mag zwar diplomatisch darauf reagiert haben, aber den Regierungsparteien in Ungarn scheint es egal zu sein, welchen Schaden das Ansehen Ungarns bei den Partnern nimmt.

    Es scheint beim Fidesz noch immer nicht angekommen zu sein, dass die Mehrheit in der EU aktuell nicht bereit ist, der Fidesz-Regierung EU-Mittel anzuvertrauen.

    0
    0
  3. Ich würde die Zustimmung zur Nato-Erweiterung verweigern, solange nicht die EU-Gelder für Ungarn angekommen sind. Die linken Sympathisanten des militärischen Abschlachtens verstehen keine andere Sprache. Darüber hinaus muss die Frage der Pipelinezerstörung geklärt werden, bevor man den Skandinaviern die Hand reicht. Sie ist zwar schon geklärt, aber unter Verschluss gehalten.

    0
    0
    1. Primitive Erpressungsversuche führen am Ende dazu, dass Ungarn völlig alleine dasteht.

      Alle in der EU sind dafür – außer die Fidesz-Truppe.
      Alle in der Nato sind dafür – außer die Fidesz-Truppe und der Langzeit-Kollege in der Türkei.

      Allein gegen alle – das Ende nie gut.

      0
      0
        1. “Und gut, daß wenigstens einer oder wenige sich gegen den ganzen EU-Unfug stellen.”
          Richtig.
          Wobei nicht unerwähnt bleiben sollte: Bei den meisten Themen (US-Kriecherei, Invasion durch Allahisten, Meinungs- und Denkverbote, Feminismus, Totalüberwachung, Zensur, WokoHaram-Irrsinn, Selbsthaß und Verachtung der eigenen Kultur, Hetze gegen Dissidenten, Bargeldabschaffung usw.) liefern sich Europas debilste Staaten, Schweden und die BRD, ein stündliches Kopf-an-Kopf-Rennen.

          0
          0
      1. Erpressung kommt von anderer Seite. Politkommissarin Katarina Barley: In Ungarn gibt es keinerlei Medienfreiheit!
        „Sie verbreiten Lügen, die von falschen Vorurteilen genährt sind.“ Nein, es sind Fakes, muss man an dieser Stelle hinzufügen. In jedem Land gibt es Probleme, aber nur gegenüber Ungarn werden diese nicht geduldet. Odr glaubt jemand, in Italien oder Belgien wäre alles lupenrein?

        0
        0
        1. Mit der große Fahne von Ungarn Bashing marschieren die Deutsche Politiker und Medien ganz vorne. Ein Land, wo nach 2 verlorenen Kriegen gegen Russlabd und SU nicht genug mit Schaum vor Mund die Wehrdienst Verweigerer den Krieg suchen, alle andere Meinungen, als Woke niderschmetterb, Akademiker, Journalisten, Politiker mit andere Meinung Mundtot machen, wo Staatsreson ist Verbrechens vertuschen,we Wahlen als nichtig erklärt werden, wo der Staaat den Terroranschlag an Nord2 nicht verfolgt, weil vermutlich selbst mit Freunden verübt hat. Und so weiter erzählt Märchen uber eigene Rechtstaatlichkeit was nicht vorhanden ist.
          Hat Deutschland Freunde? Nein.

          0
          0
          1. Zitat Eva Westermann: “wo der Staaat den Terroranschlag an Nord2 nicht verfolgt, weil vermutlich selbst mit Freunden verübt hat”

            Davon bin ich auch überzeugt. Und das würde im Prinzip beweisen, dass Deutschland fremdbestimmt regiert wird. Und zwar gegen die Interessen der deutschen Bevölkerung, wobei die Medienpropaganda so übermächtig ist, dass die meisten Menschen in Deutschland sich dessen nicht bewust sind.

            0
            0
            1. 1.)
              “… wobei die Medienpropaganda so übermächtig ist, dass die meisten Menschen in Deutschland sich dessen nicht bewust sind.”

              Ein Beispiel dafür:
              01.01.2016, Gespräch am Frühstückstisch in einem Hotel in der Nähe von Bad Kreuznach: Die Ehefrau eines älteren Paares sagt, dass sie sich gern mal Dresden anschauen möchte aber Angst hätte, denn in Dresden wären ja so viele Nazis. Und sie möchte da nicht dazwischen geraten, wenn ein spontaner rechtsradikaler Aufmarsch von der Polizei aufgelöst wird.
              Die Ereignisse von der “Silvesterfeier” auf Kölner Domplatte wurden erst drei..vier Tage später öffentlich.

              0
              0
            2. 2.)
              Das ist 7 Jahre her. Mittlerweile könnte es so sein:
              “… sind die meisten Menschen in Deutschland sich der übermächtigen Medienpropaganda auch bewusst.”
              Es gibt z.Z. zwei konträre Online-Petitionen
              1. Am 10.02.2023 gestartet: “Manifest für Frieden” (Gegen Waffenlieferungen an die Ukraine)
              2. Am 17.02.2023 gestartet: “Die Ukraine jetzt aufgeben? Nicht in unserem Namen!” (Für Waffenlieferungen an die Ukraine)
              Obwohl die 1. Petition vom Mainstream massivem Störfeuer ausgesetzt ist, ergab sich folgender Stand:
              24.02.2023, also nach 14 Tagen, 1. Petition: ca. 500.000 Unterschriften
              01.03.2023, auch nach 14 Tagen, 2. Petition: ca. 30.000 Unterschriften

              Aktueller Stand:
              1. Pet.: 717.000
              2. Pet.: 30.800

              Trotz Medienpropaganda besteht also noch Hoffnung.

              0
              0
              1. Danke für Ihren Kommentar, Herr Müller, das macht wirklich Hoffnung.

                Und Hoffnung ist es auch, die einem die Kraft gibt, weiterzumachen, solange es auch dauern mag.
                Die “andere Seite” versucht uns diese Hoffnung zu nehmen, indem sie uns in Angst zu halten, Angs vor Viren, Angst vor Krieg, Angst vor wirtschaftlichem Abstieg usw., usf. Wer keine Hoffnung mehr sieht, ist kraftlos und leicht zu manipulieren.

                0
                0
  4. Die ZERSETZUNG von Personen, Organisationen, Gruppen, wurde von den NAZIS und Kommunisten gleichwohl eingesetzt. Wer von wem es gelernt hat, weiß ich nicht.
    Verunsicherung, üble Nachrede, Einschüchterung, Ausgrenzung, Verleumdung, Gerüchte, Isolierung von Freunden, Familie. Dies zielt explizit auf die Zerstörung der individuellen würde. Sowohl in der Privatleben, Öffentlichem Leben und auch in Arbeitsumfeld.
    Wir sehen es in Deutschland jetzt überall. Es sind faschistische Arbeitsmethode. Wenn man sie am Namen nennt, weiß man, dass nicht man selbst schuldig ist, sondern die, die diese Methode anwenden. Wenn jemand Angst hat, ist man nicht frei. Wenn man nicht frei ist, ist manipulierbar.
    Man hätte nicht gedacht, dass Deutschland nach 2 Gehirnwäsche sich freiwillig, unachtsam sich zum 3 mal es über sich ergehen ließt..
    Oder: “Man” weiß, wenn 2 mal es gelungen ist, wird 3. mal gelingen. Bitte nicht.
    Hinfallen, aufstehen, die Krone richten, weitermachen! Die Auklärung.

    0
    0
    1. Vor einigen Jahren hätte es wohl auch niemand für möglich gehalten (ich jedenfalls nicht), dass sich weltweit 13 Mrd. Menschen impfen lassen würden, nur weil in den Medien behauptet wurde, dass man sterben würde, wenn man sich nicht impfen lässt…
      https://www.laenderdaten.de/gesundheit/corona-impfungen.aspx

      Offenbar hat sich niemand von denen gefragt, wie es der Menschheit in zigtausenden von Jahren gelungen ist, ohne Impfung zu überleben.
      Einstein meinte ja mal, dass es zwei Dinge gäbe, die unendlich sind: Das All und die Dummheit der Menschen, wobei er meines Erachtens Dummheit mit Manipulierbarkeit verwechselt hat.

      0
      0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

27. Februar 2024 11:55 Uhr
23. Februar 2024 12:55 Uhr