Ungarn-Kroatien
Einem Urlaub in Kroatien steht nichts mehr im Wege. (Foto: BZT / Jan Mainka)

Ungarn-Kroatien

Grenzöffnung ab Freitag

Ab Freitag sind alle sieben Grenzübergänge zwischen Ungarn und Kroatien wieder in beide Richtungen uneingeschränkt geöffnet.

Rückkehrer nach Ungarn müssen also nicht mehr in eine 14-tägige häusliche Quarantäne und auch Corona-Tests entfallen, informierte Außenminister Péter Szijjártó am Mittwoch via Facebook nach einem Telefongespräch mit seinem kroatischen Amtskollegen. „Die Zahlen zeigen, dass die mitteleuropäischen Länder bei der Abwehr des Coronavirus gut abgeschnitten haben“, so Szijjártó.

Offen ist die ungarische Grenze bereits zu Österreich, Slowenien, Serbien und zur Slowakei, Keine einzige dieser Grenzöffnungen habe bisher bezüglich der Ausbreitung des Coronavirus zu negativen Erfahrungen geführt.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Visegrád-Gruppe

Einheitlicher Standpunkt

Beim Gipfel der Ministerpräsidenten der Visegrád-Gruppe (V4), deren Vorsitz Polen mit dem 1. Juli übernommen hat, stimmten sich die Partner am Freitag in Warschau über den EU-Haushalt, Migration, die Bewältigung der Corona-Pandemie und das Hochfahren der Wirtschaft ab. Die V4 einigten sich auf einen ...

Szijjártó in Stuttgart

Im weltweiten Wettbewerb um Kapazitäten

„Parallel zum Hochfahren der Wirtschaft hat auch der globale Wettbewerb um die Neuverteilung der Kapazitäten eingesetzt, in den selbstverständlich auch Ungarn einsteigt. Der Erfolg der ungarischen Wirtschaft hängt im Wesentlichen davon ab, welche neuen Produktions- und Forschungskapazitäten ins Land kommen“, erklärte Außenwirtschaftsminister Péter Szijjártó ...