Foto: MTI/ Lajos Soós

Ungarn-Estland

Rechte Mehrheit brächte Hoffnung

Die Schaffung einer neuen rechten Mehrheit im Europaparlament nach den Wahlen 2024 ließe hoffen, dass Europa wieder zu einem sicheren Kontinent wird.
BZ+
4. September 2023 10:48
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

3 Antworten auf “Rechte Mehrheit brächte Hoffnung

  1. In der BRD sind die Linkgrünen auf einem historischen Tiefpunkt. Selbst der ÖRR verbreitet die gute Botschaft, dass die Zustimmungswerte für den eigene Politik gering sind, was je nach Umfrage bedeutet, dass ca. 60 bis 75% unzufrieden bis sehr unzufrieden sind. Bundesweit liegt die AfD bei 22% mittlerweile. Über die Länderparlamente könnten also Faser und Co noch vor der nächsten Wahl ausgebremst werden. Der wirtschaftliche Totalschaden wird dabei helfen. Nur die blanke Not wird die Deutschen verändern.

    5
    5
    1. In gewisser Weise erlebt Deutschland das, was UNgarn in der Endphase des Gyurcsány-Regimes erlebt hatte, also zwischen 2006 und 2010. Für Europa aber sind die Folgen dieser deutschen Katastrophe ungleich größer.
      Ein ganzes Land mit Staat und Bürgern schlidderte in den Abgrund. Die ung. Staatsverschuldung war unter den Gurken-Sozen in wenigen Jahren von gut 50% auf über 80% gestiegen und außer dem Fidesz hatte keiner Ideen dazu, wie man aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit und Krise heraus kommen könnte. Die Lügenrede von Gyurcsány “wir haben es verfickt” im Jahr 2006 war der Anfang eines langen Endes. Die EU installierte noch den linksliberalen Bajnai Gordon und vertuschte die eigentlichen Ursachen des beinahe Staatsbankrotts in 2009. Man wollte Orbán verhindern und scheiterte auf die allerlächerlichste Art und Weise. Heuer wollen die Amis unter dem Verbrecher Biden diese Sozen, die sich in der Partei DK versammelt haben, an die Macht putschen.

      5
      4
  2. KEINE HOFFNUNG BRINGEN DIE NEUEN deutschen ZAHLEN für Europa:
    Die depperten Teutonen begreifen extrem langsam, aber die Systempresse sendet fast nur noch Unkenrufe! Suuuper! Rotgrün ist am Ende und wird beendet, noch vor der regulären Wahl. Das meinte gestern auch der linke Diether Dehm in nius.de

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus247328586/Verstetigte-Rezession-Zwei-Zahlen-deuten-auf-den-unverminderten-Absturz.html

    Zwei Quartale in Folge ist die deutsche Wirtschaft geschrumpft. Neue Konjunkturdaten verdüstern die Aussichten weiter, und die führenden Wirtschaftsforscher prognostizieren inzwischen eine tiefe Rezession. Lösungsansätze gibt es zwar, doch es mangelt an der Umsetzung.
    Auf den ersten Blick erscheinen die Zahlen extrem negativ. Auf den zweiten Blick sehen sie dann nicht ganz so schlimm aus, aber auf den dritten sogar noch dramatischer als auf den ersten. Die Rede ist von den neuesten Zahlen zu den Auftragseingängen der deutschen Industrie.

    0
    3

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
13. Juni 2024 10:48 Uhr