Orbán
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Ministerpräsident Viktor Orbán konnten sich nach schwierigen, aber konstruktiven Gesprächen auf eine Kompromissformel einigen. Foto: MTI/ Zoltán Máthé

Ministerpräsident Orbán empfängt NATO-Generalsekretär Stoltenberg

Keine Beteiligung am Ukraine-Krieg

„Wir haben Garantien erhalten, dass sich Ungarn nicht an Militäraktionen im Ukraine-Krieg beteiligen muss“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán auf der gemeinsamen Pressekonferenz am Mittwoch in Budapest.

„Die NATO akzeptiert Ungarns Standpunkt, an keinen militärischen und finanziellen Operationen zur Unterstützung der Ukraine teilzunehmen“, erklärte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. „Gleichzeitig hat mir Ministerpräsident Orbán zugesichert, dass Ungarn sich diesen Bemühungen nicht widersetzen wird, so dass andere Bündnispartner vorankommen können.“ Weiterhin habe er ihm gegenüber bekräftigt, dass Ungarn weiterhin alle seine NATO-Verpflichtungen in vollem Umfang erfüllen werde.

Orbán
Viktor Orbán hält Ungarn auch weiterhin aus dem Ukraine-Krieg heraus, Jens Stoltenberg kann das akzeptieren. Fotos: MTI/ Zoltán Fischer

Sämtliche Verpflichtungen erfüllt

„Wir werden weder Geld noch Soldaten für diesen Krieg geben, und Ungarns Territorium darf nicht für Kriegsziele missbraucht werden“, hielt Viktor Orbán fest. Der Ministerpräsident betonte zugleich, dass Ungarn ein loyales und engagiertes Mitglied der NATO sei. Das würden nicht zuletzt 1.300 ungarische Soldaten im Einsatz bei verschiedenen NATO-Missionen belegen. Ungarn gehöre zu jenem nicht eben großen Kreis von Mitgliedstaaten im Verteidigungsbündnis, die sämtliche eingegangenen Verpflichtungen erfüllen.

An erster Stelle nannte er einen Beitrag von mehr als 2% am BIP für Verteidigungszwecke, wovon gut 20% in die Modernisierung der Streitkräfte fließen würden. Außerdem schütze Ungarn den Luftraum Sloweniens und der Slowakei sowie periodisch auch im Baltikum. „Wir treten als Vermittler der NATO gegenüber wichtigen Staaten Zentralasiens und Afrikas auf. Mit unserem Engagement stärken wir die NATO und werden unsere Verpflichtungen auch in Zukunft erfüllen“, versprach Orbán.

Orbán

Orbán erinnert an das Prinzip der Freiwilligkeit

Der Ministerpräsident würdigte den NATO-Generalsekretär, der in Ungarn ein hohes Ansehen genieße, weil unter seiner Führung die Bande zwischen dem Verteidigungsbündnis und Ungarn immer enger wurden. Im Ukraine-Krieg weiche Ungarns Standpunkt von jenem der breiten Mehrheit ab. „Wir haben unseren Standpunkt bei jeder sich bietenden Gelegenheit dargelegt, aber wir müssen einsehen, dass wir nicht über die Fähigkeiten und die Position verfügen, die Meinung von 31 anderen Mitgliedstaaten zu ändern.“ Orbán und Stoltenberg hätten schwierige, aber konstruktive Verhandlungen geführt, die in einer korrekten Übereinkunft mündeten.

Orbán erinnerte an den Einsatz bei den Europawahlen in Ungarn, der nach seiner Darstellung die Frage Krieg oder Frieden gewesen sei. „Wir haben mit dem Wahlsieg ein Mandat unserer Bürger, dass sich Ungarn an keinen NATO-Aktionen in der Ukraine beteiligt.“ Auf Fragen von Journalisten, welche Garantien Ungarn habe, auch künftig nicht in den Krieg in der Nachbarschaft hineingezogen zu werden, benannte der Ministerpräsident gleich zwei Garantien: seine Regierung und die Person des NATO-Generalsekretärs. „Die NATO-Verträge sagen eindeutig aus, dass eine Teilnahme an Aktionen außerhalb des Territoriums des Verteidigungsbündnisses nur auf freiwilliger Basis geschehen kann.“

Zuverlässigkeit gewürdigt

Jens Stoltenberg sagte auf der gemeinsamen Pressekonferenz, er gehe davon aus, dass der NATO-Gipfel im Juli in Washington eine Vereinbarung trifft, um der Ukraine effizienter als bisher zur Seite zu stehen bzw. die Ausbildungsziele zu koordinieren und voranzubringen. Dabei gehe es auch um langfristige Finanzpakete. Ungarns Ministerpräsident habe ihm gegenüber angezeigt, sein Land von diesen Anstrengungen zu entbinden – er könne diesen Standpunkt als Generalsekretär der NATO akzeptieren.

Zumal Ungarn bereit sei, seine Verpflichtungen auch in Zukunft zu erfüllen, so wie es seit 25 Jahren ein zuverlässiger und hochgeschätzter Partner im Verteidigungsbündnis ist. Stoltenberg erwähnte auch, dass Ungarn „seit Beginn der brutalen russischen Aggression alle ukrainischen Flüchtlinge aufnimmt und an der Rehabilitation verwundeter Soldaten mitwirkt“.

Orbán

128 Antworten auf “Keine Beteiligung am Ukraine-Krieg

  1. Vielen Dank an Ungarn und seinen MP für die Wegbereitung dieser Entwicklung.

    Der Weg Ungarns könnte somit eine Blaupause für andere EU-Staaten sein. Wenn die Nato Ungarn diesen Weg ermöglicht, kann sie anderen Staaten diesen nicht verwehren.

    Oder wird man, wenn weitere EU-Staaten dem Beispiel Ungarns folgen, die Reißleine ziehen?

    5
    1
    1. Die bittere Pille wird dabei aber wohl sein, dass Ungarn im Gegenzug Kriegsentscheidungen der EU nicht länger blockieren wird. So habe ich es jedenfalls verstanden.

      Unterm Strich würde das möglicherweise bedeuten, dass die EU-Länder, die den Krieg wollen, ihn auch bekommen werden.
      Das wiederum könnte sowas wie eine Völkerwanderung Richtung Ungarn auslösen, oder habe ich da was übersehen?

      5
      1
      1. “Die bittere Pille wird dabei aber wohl sein, dass Ungarn im Gegenzug Kriegsentscheidungen der EU nicht länger blockieren wird. So habe ich es jedenfalls verstanden.”

        Wir deuten das ähnlich, allerdings geht es hier zunächst “nur” um die NATO, nicht um die EU!

        5
        1
        1. Danke für die Info, Herr Ackermann. Aber ich kann gerade nicht nachvollziehen, wie man EU und NATO in dem Zusammenhang trennen kann?

          Die EU wird ja von unseren “Freunden” jenseits des großen Teiches in diesen Krieg gedrängt, während man dort bestrebt ist, die NATO, und somit sich selbst, aus dem Konflikt rauszuhalten.

          Haben Sie da vielleicht weitere erhellende Details?

          5
          1
        2. In der Weltwoche steht heute die deutsche Übersetzung des Friedrnvertrag aus der Türkei, den die USya und England torpedierte.
          Damit sind sie verantwortlich für die Toten und Zerstörung seit 2022 März.
          Lesen und weitergeben.

          2
          0
          1. Danke für den Hinweis, Frau Westermann.

            Die bereits weit fortgeschrittenen Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine wurden 2022 auf Weisung Washingtons gestoppt. Das es diese Verhandlungen überhaupt gegeben hat, wurde vom Westen stets als Verschwörungstheorie oder russische Propaganda abgetan.

            Nun wurden diese Verträge veröffentlicht. Soweit mir bekannt, zunächst von der New York Times, wobei weitere Portale abseits des Mainstreams folgten.
            Bezeichnend finde ich, dass in Deutschland nie darüber berichtet wurde bzw. keine Richtigstellung erfolgte. Das ist ein weiterer Beweis für die tendenziöse und propagandistische Berichterstattung des westlichen Mainstreams, wozu alle großen deutschen Medienportale gehören, inklusive ARD, ZDF, ARTE und alle Privaten TV-Stationen und Medienhäuser.

            Den Artikel der New York Times hat Thomas Röper übersetzt…

            https://anti-spiegel.ru/2024/der-artikel-der-new-york-times-ueber-die-friedensverhandlungen-vom-maerz-und-april-2022/

            2
            0
            1. Herr Nato Sekräter hat in der USA vor 2 Tage die Amis vesichert: immer mehr Länder erreichen die Militäsausgabe 2 Prozent und desser 2/3 geht an USA Rürstungskonzene.
              Der Europäische Stoltenberg schafft Milliarde Gewinne der USA.

              2
              1
              1. PS. STOLTENBER hat diese Rede in Woodrow Wilson Center in Washington gehalten.
                0 Wort uber Demokratie in Ukraine. Geld, Geld Gelt.
                Wie der Ami Senator sagte: Russen töten ist das beste Geschäft.Er dachte dabei: auch die Ukrainer.

                2
                1
          1. Erdogan argumentiert ähnlich wie Orban, Er will nicht aus der Nato austreten, um weiter Einfluss zu behalten.
            Aus dem gleichen Grund will Orban nicht aus der EU austreten.

            Beides sind Politiker, die über den Tellerrand hinausdenken

            1
            1
        1. PS. Graham Joins Face interwiev heute in youtube. Ukraine ist eine Goldgrube. Milliarden wert. Wir mussen sie haben. Oder die beste Invedtition Russen zu töten.
          Heute habe wenigstens 50 Bekannten in und Außland geschickt.
          Kein Wort uber Demokratie, kein Wort uber Verwüstung und Hunderttausende von Toten! Kein Wort uber Leid.
          Geben auch Sie weiter!

          5
          2
  2. Alleine schon die Überschrift des Artikels ist bezeichnend, als auch die nachfolgenden Kommentare:

    Keine Beteiligung am Ukraine-Krieg.

    Kein Wort, keine Erwähnung des russischen Aggressors und Kriegsverbrechers.

    Es ist kein Ukraine-Krieg! Sondern ein russischer Angriffskrieg!

    Alleine schon mit der Sprache wird interessengesteuert manipuliert.

    3
    8
    1. Der Krieg hat in Donbass nach dem von der USA finanzierten Maidan Putsch angefangen, nicht wahr? Nahdem 10 Millionen Russen von der neuen Regierung massiv unterdrückt, getötet, ausgehungert haben. Erinnern Sie sich nicht? An Odessa? Lebend verbrannt? Man sollte die Geschichte kennen.

      8
      2
    2. Lüge! Es ist sehr wohl ein Ukraine-Krieg, ein US-Stellvertreterkrieg mit einem verbrecherischen Putschregime (mittlerweile ohne Wahlen, mit politischen Morden und Oppositionsverbot), das die USA erklärtermaßen 2014 eingerichtet haben, mit Elite-Einheiten mit Hakenkreuzen und SS-Runen, unter Mißachtung der angestammten russischen Mehrheitsbevölkerung im Donbass. Tatsache, die halbe Ukraine hat in der Zeit der freien Wahlen vorher mit großer Mehrheit rußlandfreundlich gewählt, und Janukowitsch wurde 2010 aus der Opposition heraus gewählt, wobei Timoschenko während der Wahl noch die Regierung und damit die Aufsicht über die Wahlen hatte. Dies wurde undemokratisch von den Westlern weggefegt, ohne nach der Mehrheit außerhalb von Kiew zu fragen. Und das Abkommen von Minsk war eine westliche Finte, wie Merkel und Hollande später zugaben. Und nun bestätigt Lindsey Graham, Senator von South Carolina, daß es um Mineralien in der Ukraine geht, um sie dem Westen zu sichern.

      6
      2
      1. Diese vereinfachten Behauptungen haben sie hier schon öfters reinkopiert. Durch Widerholung werden sie auch nicht wahrer. Das Thema ist viel zu komplex für einen Kommentarbereich.
        Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass die USA ein “verbrecherisches Putschregime” in der Ukraine eingerichtet haben.
        Nennen sie stichhaltige Beweise für “Elite-Einheiten mit Hakenkreuzen und SS-Runen”!
        Die Situation im Donbass ist kompliziert, die Konflikte als Missachtung einer Bevölkerungsgruppe darzustellen, ist stark vereinfacht.
        Die Politik in der Ukraine seit 2014 pauschal als undemokratisch zu bezeichnen, ist irreführend. Es gab international überwachte Wahlen.
        Ihre Interpretation des Minsker Abkommens ist schon lange widerlegt.
        Die Aussage eines Senators ist ebenso eine Vereinfachung, den Konflikt auf diesen Aspekt zu reduzieren.

        2
        4
    3. Ihre Kritik an der Überschrift des Artikels ist gerechtfertigt.
      Korrekt müsste es natürlich heißen:
      “Stellvertreterkrieg der USA und ihrer Vasallen auf dem Boden der Ukraine”.
      Das war den BZ-Redakteuren aber wahrscheinlich zu sperrig…
      Deswegen nur kurz: “Ukraine-Krieg”

      7
      2
      1. Der Begriff “Stellverteterkrieg” ist insofern unzutreffend, als er noch aus der Zeit des Kalten Krieges stammt, und die indirekte Unterstützung von Konfliktparteien durch Mächte beschreibt. Im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine sind jedoch zwei Staaten direkt beteiligt. Im Übrigen halte ich diese Aussage als eines der zahllossen Mythen kremlfreundlicher Desinformationsnarrative.

        2
        7
        1. Rufen Sie in youtube eine Rede von Herrn Georg Friedmann. Bedeutender Geopolitiker in der USA. Jüdischer Abstammung, wie Frank Füredi, jetzt in MCC Brussel. Beide Familien sind in 1956 Ungarn verlassen.
          Nun, Herr Friedmann in seinem Vortrag sinngemäß. Die wichtigste Anstrebung der USA seit der Industrialisierung war, die Zusammenarbeit, Frieden zwischen Russland und Deutschland mit allen Mitteln zu strören. Rohstoffe Rusland mit Ingenieurkunst Deutschland ist unschlagbar. ( wäre)
          Also.

          5
          2
    4. Ja, das wird hier gerne ausgeblendet und schnell mal Täter zu Opfern gemacht. Das Rußland den Krieg selbst begonnen hat ist längst vergessen.
      In diesem Fall, Rußland gegen Ukraine, ist der Ruf nach Frieden absolut scheinheilig.

      1
      6
  3. PS. Zählen Sie zusammen, wie viel Kriege, Putsch, die USA schon durchgeführt hat.
    Was ist mitIrak und die Chemiewaffen? Gute Taliban, schlechte Taliban. Gute Atomvertrag schlechte mit Iran. Kriegstreibender Friedensnobelpreis für Obama.

    7
    2
  4. Russland setzt auf Destabilisierung Europas insbesondere Mittel und Westeuropa und will Grenzen nach seinen Vorstellungen verschieben. Und der Ukrainekrieg ist ein russischer Angriffskrieg, der durch nichts zu rechtfertigen ist. Schade dass hier einige immer nur die russische Erzählungen wiederholen. Aber die Wahrheit bleibt Russland bring den Tod über Europa und sonst gar nichts und Ungarn ist das Messer im Rücken der EU.

    4
    7
  5. Dafür soll nun die Nato-Koordinierungsstelle in Deutschland aufgebaut werden. Damit alle militärischen Aktivitäten für die weitere Ausrüstung der Ukraine und der Beschuss Russlands noch besser zentriert werden kann.
    Pfui Teufel!!
    Und dabei hat sich die Bundesregierung in der Präambel des Grundgesetzes folgendes verpflichtend vorgegeben (Zitat):
    “Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.”

    4
    2
  6. Warum bringt nicht jemand die Regierung vor Verfassungsgericht?
    Übriegens: laut 4+2 Vertrag hat Deutschland sich verpflichtet, gegen Russland nicht In Krieg eintreten, sonst ist das Vertrag ungültig. Und dann? Daruber hat schon vor 1 Jahr ca das Wissentschaftliche Dienst geschrieben.
    Die USA wird Deutschland nicht aus der Patsche helfen. Sehe Georg Friedmann Ausführung. Umso besser für sie. DEUTSCHLAND UND RUSSLAND MIT EINEM WISCH

    5
    3
    1. Die Justiz in Deutschland ist weitgehend in der Hand der Globalisten (Oligarchen).
      Beispielhaft sei hier das Demonstrationsverbot gegen die Grundrechtsverletzungen während der PLandemie in DE genannt.

      Demonstrationen sind innerhalb von Wahlperioden die einzige Möglichkeit für die Bevölkerung, ihren Willen zum Ausdruck zu bringen. Deshalb ist es auch ein Grundrecht.

      Grundrechte verbieten ist so, als würde man das Recht zu atmen verbieten. Das geht gar nicht und wenn es doch geschieht, hat das mit Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. So gesehen ist Deutschland längst kein Rechtsstaat mehr.

      Hinzu kommt, dass deutsche Staatsanwälte in DE weisungsgebunden sind. Wenn der Justizminister sagt “es wird nicht ermittelt”, dann wir nicht ermittelt, auch wenn der Rechtsbruch offensichtlich ist. Deshalb dürfen Staatsanwälte in DE auch keine internationalen Haftbefehle ausstellen.

      5
      2
    2. Auf den 2 plus 4 Vertrag setzen viele Menschen in Deutschland ihre Hoffnungen. Der aktuellen deutschen Politik zufolge hätte Russland de jure längst das Recht, den Vertrag zu kündigen. Das Gebiet der ex DDR geriete dann wieder unter russische Kontrolle.
      Für viele Deutsche wäre das eine willkommene Möglichkeit, dem Irrsinn in der BRD zu entfliehen und auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, dass dann russischen Regeln unterläge, ein neues Leben zu beginnen.

      Ungenutztes Fachpersonal gibt es sicher noch genug, so dass das russische Protektorat dann lediglich ein wenig Starthilfe bräuchte, um sich schnell selbst versorgen zu können.

      So gesehen wäre die Kündigung des Vertrages durch Russland für viele Deutsche eigentlich ein Glücksfall.

      5
      3
    3. Russland bricht Völkerecht Deutschland nicht — vielleicht erkennen sie den Unterschied. Und hören sie doch bitte mit ihrem ewigen ungerechtfertigten, subjektiven, russischer Propaganda nachgeplappertem Deutschland Bashing..

      3
      6
  7. Es steht jedem hier völlig frei, die Kommentare beliebig zu interpretieren.
    Wenn mir Kommentare nicht gefallen, oder ich sie verlogen oder schlicht blöde finde, ignoriere ich sie, oder ich versuche sie mit Argumenten zu widerlegen.

    Aber es hat den Anschein, als wenn es hier Teilnehmer gibt, denen es nicht gefällt, dass hier jeder frei seine Meinung sagen darf. Nein, die wollen Foristen, die anderer Meinung sind als sie selbst, den Mund verbieten, sie zum Schweigen bringen, sie sollen gefälligst ihr “dreckiges Maul halten”, ist es nicht so???

    Das mag ja das Verständnis dieser Leute von Meinungsfreiheit sein. Hier sieht man das aber etwas anders. Jeder kann hier wirklich schreiben was er will. Niemand wird ihn deshalb anpöbeln. Das gleiche Recht sollten diese Leute aber auch anderen Teilnehmern zugestehen. Demokratie heißt, auch abweichende Meinungen aushalten zu können.

    Und es ist IMMER VIEL WIRKUNGSVOLLER, zu versuchen, mit stichhaltigen Argumenten zu überzeugen, statt zu pöbeln.

    7
    2
      1. Sie haben vollkommen Recht daher ist es notwendig Russland in die Schranken zu weisen denn die stehen für Meinungsunterdrückung und das absolute Blutbad in der Ukraine. In Deutschland haben wir ausreichend Erfahrung damit gemacht, die Ungarn auch. Und Orwell gibt es inRussland , China …nicht in Deutschland.

        2
        6
            1. Ich könnte ja jetzt erwidern, dass “ich nenne es objektive Wahrheit” nicht sonderlich überzeugend klingt.
              Wenn Sie z.B. jemanden irgend eines Vergehens beschuldigen würden, und diesen Streit vor Gericht austragen, würden Sie mit dieser Argumentation wohl nicht weit kommen. Da bräuchten Sie schon handfeste Beweise. Das Mindeste wäre also, dass Sie Ihre “objektive Wahrheit” mit konkreten Beweisen untermauern.

              Womit hat also Russland das Völkerrecht gebrochen, wobei hier das Recht auf Selbstverteidigung zu berücksichtigen wäre. Immerhin wird die Ukraine seit 2014 durch die Nato gegen Russland aufgerüstet. Was denken Sie denn, hätten die USA gemacht, wenn Russland das Gleiche in Mexiko gemacht hätte.
              Dann hatte Selensky auf der Münchner Sicherheitskonferenz angekündigt, die Ukraine nuklear zu bewaffnen.

              7
              2
              1. Fortsetzung…

                Überlegen Sie mal wie Kennedy 1962 reagiert hatte, als die Sowjetunion als Reaktion von US-Atomraketen in der Türkei und Italien, Atomraketen auf Kuba stationieren wollte. Kennedy hatte mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht, sollten die Sowjets ihr Vorhaben wahr machen. Dabei ist Kuba 2800 km von Washington entfernt, während der äusserse Nordosten der Ukraine nur 450 km von Moskau entfernt ist, Russland also keine Zeit mehr gehabt hätte, auf einen potentiellen Angriff zu reagieren.
                Und so blieb Russland keine Wahl, als die MSO zu starten.

                5
                2
                1. Überlegen Sie sich mal, welchen Eindruck Sie hier hinterlassen wollen. Einen konstruktiven oder einen destruktiven?

                  Bisher kommt nur Letzteres von Ihnen.

                  Sie sind jedenfalls herzlich eingeladen, sich konstruktiv zu beteiligen. Oder Sie pöbeln einfach weiter herum, das liegt bei Ihnen.

                  7
                  0
  8. Die Welt schreibt darüber, was im Kopf geschieht, wenn Menschen an Verschwörungen glauben!

    Bei einigen Menschen gibt es diesen Punkt im Leben, an dem sie mit einem Mal für die Realität verloren sind. Banale Dinge bekommen für sie plötzlich eine geheime Bedeutung. Sie beginnen, an Verschwörungen zu glauben und sich verfolgt zu fühlen.

    Paranoia, der Glaube an Verschwörungen und das Gefühl, von sinistren Mächten verfolgt zu werden, sind weitverbreitet. Menschen mit Schizophrenie oder einer bipolaren Störung haben so eine veränderte Wahrnehmung. Aber auch Menschen, die nicht psychisch krank sind, können in ein paranoides Denksystem rutschen.

    Woran liegt es nun, dass „normale“ Menschen in eine Paranoia abrutschen?

    3
    3
    1. Neuste Forschungen halten den mediodorsalen Thalamus (Teil des Gehirns), für die entscheidende Region. Man bezeichnet diese Region auch als Tor zur Wahrnehmung. Ist sie schlecht ausgestattet, weil hier etwa von Geburt an weniger Nervenzellen angelegt wurden und sie dadurch schlecht an den Rest des Gehirns angebunden ist, oder weil sie zum Beispiel durch Alkoholkonsum oder auf eine andere Art geschädigt wurde (z.B. durch eine Infektion), kommt das Gehirn häufig zu dem Schluss: In der Welt gibt es dunkle Kräfte, die eine eigene Agenda verfolgen und bedrohlich sind.

      Es ist also sinnlos, Verschwörungstheoretiker belehren zu wollen. Sie sind aufgrund physischer Einschränkungen resistent dagegen.

      4
      4
      1. Ich frage mich auch immer wieder, warum es in unserer angeblich so aufgeklärten Welt immer noch Menschen gibt, die an so offensichtliche Märchen glauben wie das vom „bitterbösen Russen“ oder vom „herzensguten Amerikaner“, der immer nur darüber nachdenkt, wohin er gerade seine Rosinenbomber schicken soll, um den Völkern der Welt ganz uneigennützig zu helfen.
        Ich denke, das hat bei den bedauernswerten Leichtgläubigen weniger etwas mit der Schädigung bestimmter Hirnregionen zu tun, sondern schlicht und ergreifend mit Denkfaulheit und der Unfähigkeit fremde Narrative kritisch zu reflektieren. Die Berufung auf den „mediodorsalen Thalamus“ zu bemühen, klingt zwar sehr gebildet, lieber Herr X, ist aber überflüssig, weil die Dinge viel einfacher gelagert sind.
        Es gibt eben geistig recht schlichte Zeitgenossen, die leidenschaftlich die transatlantischen Propagandamedien konsumieren und deren Sichtweisen unkritisch übernehmen. Und es gibt andere, die ihren gesunden Menschenverstand einsetzen, die neugierig sind, Fragen stellen und den Dingen auf den Grund gehen wollen. Diese halten sich dann weniger an intellektuelle Tiefflieger wie Kiesewetter, Strack-Zimmermann, Baerbock etc. und ihr primitives, US-amerikanisch geprägtes Schwarz-Weiß-Weltbild, sondern lassen sich von Intellektuellen wie Klaus von Dohnanyi, Michael Lüders oder Gabriele Krone-Schmalz informieren und zum Nachdenken inspirieren…
        Niemand muss sich umfassend informieren, jeder kann!
        Niemand muss sein eigenes Denkvermögen beanspruchen, jeder kann!

        7
        3
        1. Die Grünen in den 60- er Jahren um milde zu sagen, auf die Stasse gegangen und das Land mit ,Strassenrevolution” und RAF beglückt.
          Sie haben nicht geglaubt, dass viele ihrer Eltern über Ausmaß des Hirlerregime nicht gewußt haben ode/oder Mitläufer wurden.
          Dabei Propaganda bom Rádió, Film, Aufmärsche, Replesssrien, ” Wir sind die Beste” Gefühl ausschaggebend mitgespielt hat.
          Aus der Geschichte haben die Bürger nicht gelernt, aber die rotgrüne Politiker, auch CDU und FDP schon.
          Wie manipuliert man Volk.

          4
          2
  9. Höchst aufschlussreich ist diese Interview, das Dirk Pohlmann mit Thomas Röper geführt hat…

    https://apolut.net/im-gespraech-thomas-roeper-2/

    Dort geht es neben dem Ukrainekrieg und der Geopolitik u.a. darum, dass die USA damit begonnen haben, den Euro angreifen, um den Dollar noch etwas länger über Wasser halten zu können. Die Vasallen werden also geopfert, um den eigenen Untergang hinauszuschieben. Ich glaube ich hatte es hier schon einmal geschrieben:

    Wer solche FREUNDE hat, braucht keine FEINDE mehr.

    Beruhigt sein können da – zunächst mal – die Dänen und die Ungarn, die ihre Landeswährung behalten haben. Jedenfalls ist es nicht die schlechteste Idee, die Ersparnisse in z.B. Gold oder Immobilien, oder generell am besten in transportable Werte anzulegen. Wer das noch nicht getan hat, sollte vielleicht jetzt damit beginnen.

    2
    2
  10. Kriegsminister Pistolerius schwört Deutschland auf Krieg ein!

    Deutschland hört sich in Deutschland inzwischen so an:

    „Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt“, Sieglinde Frieß, Die Grünen, Rede im Deutschen Bundestag.

    „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen. Und ich weiß es bis heute nicht“, Robert Habeck, Die Grünen.

    Und jetzt frage ich Sie noch einmal:
    Für wen sollen wir, unsere Kinder und Enkelkinder bitteschön sterben?

    ganzen Artikel lesen…
    https://fassadenkratzer.de/2024/06/19/fur-wen-darf-ich-bitteschon-sterben/

    1
    2
    1. Sie mögen Ex Brigadengrneral Erich Vad Interwiev und Buchvorstellung bei Weltwoche hören. Auch er werde seinen Sohn – wie alle Väter und Mütter Drutschlands nach Ukraine schicken.
      Er sagt, wie Kujat, Ukraine kann Russland auf dem Schlachtfeld nicht ” niederringen”.

      2
      2
      1. Meinten Sie das hier…

        https://weltwoche.de/daily/vorsicht-vorsicht-vorsicht-brigadegeneral-a-d-erich-vad-ueber-die-kriegshysterie-im-westen-putins-position-der-staerke-und-warum-er-seinen-sohn-auf-keinen-fall-in-den-ukraine-krieg-z/

        Ich lese da: “«Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht»: Brigadegeneral a. D. Erich Vad über die Kriegshysterie im Westen, Putins Position der Stärke und warum er seinen Sohn auf keinen Fall in den Ukraine-Krieg ziehen lassen will”

        Und “«Unverantwortliche Kriegshysterie militärischer Dilettanten in hohen Regierungsämtern»: Deutscher Ex-General macht sich stark für eine friedliche Lösung in der Ukraine. Der aktuelle Kurs könne zu einem dritten Weltkrieg führen”

        1
        1
  11. Die EU hat kein Land aufgefordert gegen Rußland in den Krieg zu ziehen.
    Herr Orban verunsichert bereits die ungarischen Bürger und tut so als stünde eine Aufforderung in den Krieg zu ziehen im Raum.

    Warum verunsichert ein Staatsoberhaupt ohne Not sein Volk?

    1
    3
    1. Zitat: “Die EU hat kein Land aufgefordert gegen Russland in den Krieg zu ziehen.”

      Ich nehme an, Sie wollten sagen, dass kein Land die EU aufgefordert hat, gegen Russland zu kämpfen.

      Seit 2014 wird die Ukraine von der Nato gegen Russland aufgerüstet, wobei Biden und Stoltenberg unentwegt die EU-Länder dazu auffordern, immer noch mehr und noch weitreichendere, gefährlichere Waffen an die Ukraine zu liefern. Das diese Waffen dann vom Ukrainischen Militär dazu genutzt werden, zivile und militärische Ziele in Russland anzugreifen, ist auch kein Geheimnis.

      Biden ist nun mal der Präsident der USA. Und wenn der Präsident der USA die EU-Länder auffordert, Waffen, mit denen Russland angegriffen wird, zu liefern, ist das dann keine Aufforderung sich am Krieg gegen Russland zu beteiligen?

      Wie nennen Sie das denn? Hilfe in der Not, weil Russland noch nicht kapituliert hat? So oder so wird sich einst die Erkenntnis durchsetzen, dass Russland angegriffen wurde und sich nur verteidigt.

      2
      1
        1. Es ist ein Krieg zwischen Ukraine und Russland. Hätten die Amis plus EU die Völker nicht aughetzt, wären keine 1 Million junge Menschen gestorben auf beiden Seiten und nicht die Hälfte Ukraine das Land für immer verlassen.
          ” das beste Geschäft der USA ist Russen zu töten”
          UsA Abgeordnete.

          2
          3
        2. Bitte bedenken Sie: Russland muss sich verteidigen und dabei gegen die gesamte Nato kämpfen – 32 Staaten.

          Russland und China standen sich traditionell immer feindlich gegenüber. Letztlich war es die aggressive Politik der USA (219 Kriege), was Russland und China den gemeinsamen Feind erkennen lassen und in der Folge zusammengeschweisst hat.

          Nordkorea ist nicht der Unterstützer Russlands sondern Russland unterstützt Nordkorea. Damit ist Nordkorea für den Aggressor USA unangreifbar geworden. Nordkorea hat hart gearbeitet und viele Opfer gebracht, um seine Souveränität gegen die USA zu verteidigen. Jetzt haben sie das Bündnis mit Russland und sind damit endgültig vor den imperialistischen Gelüsten der USA sicher.

          Dafür hat Nordkorea meine Anerkennung und meinen Glückwunsch. Ich wünschte, Deutschland könnte das auch sagen, aber wir sind Sklaven der US-Imperialisten und haben nicht die Kraft, uns zu befreien. Ungarn wir es hoffentlich schaffen, dem US-Diktat zu entgehen.

          2
          2
          1. Wer Geschichte kennt weiß das sich Rußland und China nicht immer traditionell feindlich gegenüber standen und es auch heute nicht der Fall ist.

            Nordkorea unterstützt Rußland mit Waffen. Dafür arbeiten Nordkoreaner hart und sie arbeiten hart um die USA-Phobie einer einzigen nordkoreanischen Familie zu unterstützen, die ihr eigenes Volk ausbeutet.
            Das blenden Sie natürlich aus, aber das habe ich auch nicht anders erwartet.
            Die Glückwünsche an Nordkorea, außer an die Kim Yong Un Familie, sind unangebracht. Denn um deren Träume zu erfüllen muß ein ganzes Land Opfer bringen und das schon seit Jahrzehnten.

            3
            0
                    1. Aber ja doch, ist ja alles nicht falsch.
                      Trotzdem gab es eine Zeit in der sich die beiden Länder gut verstanden.
                      Vielleicht könnten wir statt Rußland Sowjetunion schreiben, dann stimmt es wieder.
                      Später hatten sie dann verschiedene Meinungen zum Begriff Kommunismus.
                      Vielleicht sind Sie zu jung um das zu wissen.

                      2
                      1
                    2. Nachdem Sie sich nun bis auf die Knochen blamiert haben, schwafeln Sie lustig weiter von Ihren großartigen Geschichtskenntnissen und dass ich zu jung sei, um irgendwas zu wissen.
                      Reicht Ihnen denn die Peinlichkeit von gerade eben noch nicht aus?

                      3
                      3
    2. Zitat: “Warum verunsichert ein Staatsoberhaupt ohne Not sein Volk?”

      Oder anders ausgedrückt: “Warum sollte ein Staatsmann sein Volk ohne Not verunsichern?

      Das ist eine gute Frage, die Sie zuerst mal sich selbst stellen sollten.

      Vielleicht will Orban ja die nächsten Wahlen verlieren? Oder er findet, dass er zu beliebt ist und will das ändern? Was meinen Sie?

      2
      3
  12. Fragen Sie Merkel, Scholz.
    ” es kommt nicht zu verpflichtende Verteilung der illegale Fluchtlinge” und?
    “Wie werden nur Helme schicken” und.
    Es ist besser, wenn Siedie andauernde Lügen der deutschen Regierung und v. Leyen zusammenzählen.
    Ob ein Ringelheft dafür ausreicht?

    2
    2
  13. WIe man jetzt nicht gesagt hat – aber dafür alle Voraussetzungen – dass man morgen in Ukraine einmarschiert- übrigens die Deutschen möchten es schon gern – genau so wurde vor 8 Jahren nicht gesagt, dass man in keinem Fall darf die Schengen Grenzen schützen und auch nicht, dass die von Deutschland Mutti eingeladene illegale Migranten, doch verteilt werden sollen. Wenn einen jemand belügt, soll der Lügner sich schämen, wenn man einen 2. belügt, soll der Belügte sich schämen. Ungarn will keinen 2.500 Morde von Migranten jährlich und auch nicht weder territorial Schauplatz von krieg noch ja, ungarisches Blut für einen krieg, der nicht seiner ist, opfern.

    2
    2
    1. Die Deutschen haben jahrelang sich um gute Beziehungen zu Russland bemüht. Siehe Nordstream 2, trotz aller berechtigten Bedenken nahezu allen östlichen Partner. Teilweise unverständlich dass Geschichte verdreht wird. NATO hat Russland nicht überfallen. Russische Panzer rollen in der Ukraine. Das bestreiten ja nicht einmal die Russen. Unverständlich dass hier Geschicht so Neuere so verdreht dargestellt wird. Aber gut jeder soll seine eigenen Wahrheiten haben. Wir genießen unter dem NATO Schutz ja Freiheit, im Gegensatz zu Menschen in Russland, Nordkorea und China, nur um einige zu nennen.

      3
      2
      1. Was hat Russland Deutschland gemacht. Nichts.
        Was hat die USA Deutschland gemacht? Hält besetzt seit 80 Jahre. Herr Schäuble hat öffentlich selbst gesagt, Deutschland sei kein souveräne Land. Werhat Deutsche Eigentum u d Wirtschaft ruiniert mit Sprängung Nordstream? Die USA.
        Biden hat sogar öffentlich angekundigt. Wenn fie Deutsche es gut heißen, soll so bleiben.
        2 Generstion und es gibt Kalifat. Was neuerdings ” denkbares Stastsform” ist.

        3
        2
  14. Leo, ich bewundere Ihr Geduld mit Frau W.
    Vor etwa 40 Jahre- es war nur DOS habe ich in D.ein Computerkurs gemacht. Ich teilte EIN PC mit einer jungen Frau.
    Unse Aufgabe war ein mini Program zu schreiben. Der Couser möge einen Kreis malen.
    Als ich fertig war, ging weg. Nach 1 St war die Dame nicht fertig.
    Ich: sage dem Punkt, dass es 360x 1 Grad nach rechts oder links geht.
    Sie: warum
    Ich: der Kleis hat 360 Grad
    Sie: immer?
    Ich: ja
    Sie: auch die große Greise?
    Ich: ja
    Sie: es ist aber ungerecht.
    Ich: ja, das Leben ist ungerecht.

    3
    2
    1. Danke, Frau Westermann, für diese aufschlussreiche Anekdote.

      Unwissenheit ist ja keine Schande, wenn man bemüht ist, dazuzulernen und dann nicht auch noch mit Geschichtswissen zu beeindrucken sucht.

      Und für Dummheit kann man nun wirklich niemanden verantwortlich machen.

      Bei Don Camillo – an Pepone gerichtet – heißt es da in etwa: “Wenn man keine Ahnung hat, darf man eben nichts publizieren, weil sonst jeder merkt, dass man keine Ahnung hat.”

      3
      2
      1. Lieber Leo, sie sollten sich dringend um einen angemessenen Tonfall bemühen.
        Die Auswahl ihrer “Fakten und Beweise” ist ebenfalls sehr zu überdenken.

        Beleidigungen und Überheblichkeit sind nicht mit Kenntnissen von Geschichte oder auch Politik der Gegenwart gleichzusetzen. Deren Anwendung sagt mehr über Sie aus als Sie ahnen auch wenn Sie es in rechte und konservative Schlagwörter verpacken.

        Wahrheit und Unwahrheit sind heute nicht mehr leicht auseinander zuhalten, ich weiß.

        2
        2
        1. Frau Werrmann, Sie kommen ein wenig vom Thema ab. Es ging darum, dass Sie diese Behauptung aufgestellt hatten:

          “Kein Land hat die EU aufgefordert gegen Rußland in den Krieg zu ziehen.”

          Diese Behauptung habe ich widerlegt, nichts weiter.

          Bleiben Sie sachlich…

          3
          2
        2. SIE WISSEN? Vermutlich, dass in Marz 22 die Britten ( Johnson) hat Ukraine zu weiterführen des Krieges gedrungen. Also die Britten sind tief im Geschäft.
          Jetzt hat dem BBC Herr Farage ein Großimterwiev gegeben.
          ” Die Russen haben Ukraine angegriffen, aber der Krieg wurde von den Westen! PROVOZIERT.
          ALSO BEIDE SIND SCHULD.

          Jetzt hat Farage

          2
          3
          1. Nigel Farage: We provoked war in Ukraine

            Nigel Farage says the Ukraine conflict is Vladimir Putin’s fault, but “we’ve provoked this war”.

            Speaking to BBC Panorama’s Nick Robinson, the Reform UK leader said he’d been warning about conflict with Russia since 2014.

            Völlig richtig.

            2014 wurde die demokratisch gewählte Regierung Janukowitsch mit dem US-orchestrierten Euro-Maidan weggeputscht.

            Eine illegitimes Putschregime wird von den USA eingesetzt.

            Der russisch sprachige Donbas und die Krim wurde vom Ukro-Militär angegriffen.
            (dazu gab es bei YT viele grauenhafte Videos mit getöteten Zivilisten, teilweise mit abgetrennten Gliedmaßen oder auch dekapitierte oder zerfetzte Leichen)

            2
            3
            1. Die Ukraine wird, obwohl offiziell noch kein Nato-Land, militärisch aufgerüstet und auf Nato-Standards umgestellt.

              2022 kündigt Selenskyj auf der Münchner Sicherheitskonferenz an, die Ukraine atomar gegen Russland aufzurüsten.

              Putin bleibt keine Wahl, als einzugreifen.

              Russland verteidigt sich nur, nichts weiter. Russland ist VÖLLIG UNSCHULDIG an diesem Konflikt.

              3
              3
              1. Leo, wenn jemand sich vielseitig informiert weiß es.
                Merkel wurde vor ca 4 Jahre uber die Weltgeschichte gefragt. Sie antwortete: Ich weiß es nicht. In der Schule haben wir NUR die Geschichte der Kommunismus, Arbeiterbewegung gelernt.!
                Und die Frau hatte 35 Jahre keine Mühe gemacht, sich uber die Weltgeschichtezu informieren. Ja, es gibt so etwas.
                Ich habe es LIFE gehört.

                2
                3
                1. Fr. W. Sie reisen ja gerne Zitate aus dem Zusammenhang und nennen keine Quellen. Vielleicht sollten sie mal ein Interview in der Süddeutschen „Und es war Sommer“ lesen. Passt so gar nicht mit ihren Behauptungen zusammen.

                  0
                  4
              2. Kein Nato-Land wurde von Russland angegriffen. Fakt.

                Was um alles in der Welt hat dann die Nato in der Ukraine zu suchen?????

                Das vom Westen vorangetriebene UNRECHT ist dermaßen OFFENSICHTLICH, dass sich eigentlich jede weitere Diskussion darüber erübrigt.

                3
                3
            2. Nachdem der Hr.N.F. Großbritannien mit populistischen Versprechen in,den Abgrund geführt hat, sagte dieser zum Brexit im Jahr 2023: Wir haben den Schutz der Grenzen nicht hingekriegt, wir haben Brexit nicht hingekriegt…. Interessant dass plötzlich Politikversager von ihnen zitiert werden.

              2
              2
          2. Wenn es zutreffend wäre dass der Westen provoziert haben sollte woraus leiten sie dann das Recht für Putin ab Menschen einen Krieg auszusetzen, zu morden und Gebiete platt zu machen. Steht doch in keinem Verhältnis.

            2
            3
            1. Was haben wir denn da? Eine auf Basis von Unterstellungen konstruierte Frage.

              Herr Putin ist der Präsident der Russischen Föderation. Wenn Sie mir gerichtsfest beweisen könnten, dass der Präsident der Russischen Föderation jemanden ermordet hat, wäre ich gerne bereit, mich weiter dazu zu äussern. So ist und bleibt es nur eine Behauptung, ein Produkt Ihrer Fantasie oder Ihres Verständnisses von Kausalitäten. Gleiches gilt auch für Nigel Farage.

              Im übrigen habe ich kein Problem damit, sollten Sie wirklich daran glauben, was Sie hier zu vermitteln versuchen. Sie müssen ja damit leben, nicht ich. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass Sie wirklich an Ihre Agenda, oder nennen wir es “Ihre Mission”, glauben. Dafür sind Sie m.E. zu oberflächlich. Wie auch immer, meine Zeit ist mir zu schade, mich damit zu beschäftigen. Glauben Sie was immer Sie wollen und versuchen Sie damit glücklich zu werden.

              4
              2
  15. Es wird immer wieder bestritten, dass es sich bei dem Krieg in der Ukraine nicht um einen Konflikt zwischen der Ukraine und Russland handelt, sondern dass es ein Stellvertreterkrieg ist, den die Nato gegen Russland führt, wobei die Ukraine durch den Putsch von 2014 gegen Russland in Stellung gebracht wurde, so dass fortan Russen auf Russen schossen.

    “Russen schießen auf Russen”, werden einige Leser fragen. Ja, das ist etwas, was man unbedingt wissen muss: Die ehemalige Sowjetrepublik Ukraine war immer schon Teil Russlands und gilt für Russland sogar als “die Wiege Russlands”. Die ukrainische Sprache unterscheidet sich nur geringfügig von der russischen, ähnlich wie bei den deutschen Dialekten.

    Wenn man so will, kann man das als großen Erfolg der USA und seiner Vasallen sehen. Dass sie es geschafft haben, dass Russen auf Russen schießen.

    2
    1
    1. In dem Zusammenhang möchte ich auf einen aufklärenden Artikel hinweisen, der sich sehr ausführlich mit dieser Problematik eines angeblichen Konfliktes zwischen der Ukraine und Russland auseinandersetzt, wobei alle Aussagen durch Referenzen belegt werden.

      Zitat aus dem Artikel: “Es ist unmissverständlich: Der Einsatz fortschrittlicher NATO-Waffensysteme in der Ukraine ist genau das, nach was es aussieht: ein waschechter NATO-Einsatz. Eingebettet in einen Krieg der NATO und nichts anderes. Das erkennt und sagt Putin klar und deutlich. Nur dem sedierten Medienkonsumenten im Westen, samt der in Teilen verstrahlten Politikerkaste über ihm, kann man noch weismachen, dass es die Ukraine wäre, die diesen Krieg auf strategischer Ebene steuern würde.”

      ganzen Artikel lesen…
      https://peds-ansichten.de/2024/06/ukraine-konflikt-eskalation-nato-russland-korea-multipolare-welt/

      2
      1
        1. Nehmen wir mal an, das wäre so wie sie schreiben.
          Warum greift dann Russland die Ukraine an und nicht die Nato, respektive wenigstens irgendeinen Nato-Mitgliedsstaat?

          Warum ausgerechnet die Ukraine, die ja mal ein Teilstück der Sowjetunion war und in dem auch Russen beheimatet sind? So das jetzt auch, wie Sie schreiben, unter Umständen auch Russen auf Russen schießen.

          2
          1
          1. Sie können dort – Peds Ansichten – auch kommentieren und nachfragen, wenn Sie etwas nicht verstehen, oder anderer Meinung sind.
            Der Betreiber des Blogs, Herr Peter Frey aus Dresden, beantwortet immer alle Fragen im Kommentarbereich.

            2
            3
              1. Peter Frey von Peds Ansichten belegt seine Aussagen stets mit wasserdichten Referenzen. Sie wissen doch was Referenzen sind, oder?

                Sowas findet man z.B. in wissenschaftlichen Publikationen. Diese Referenzlisten sind i.d.R. sehr lang und haben den Zweck, die in den Publikationen veröffentlichten Thesen zu stützen, bzw. zu beweisen.

                Wo sind Ihre Referenzen, die Ihre Behauptung belegen? Oder sind es doch wieder die von Ihnen hier bereits gewohnten Pöbeleien und Troll-Versuche?

                2
                2

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
12. Juli 2024 9:25 Uhr