Meloni
In den Sozialmedien feierte Ministerpräsident Viktor Orbán die italienische Wahlsiegerin Giorgia Meloni mit dieser Illustration und den Worten: „Bravo Giorgia! Ein mehr als verdienter Sieg! Ich gratuliere!“ Foto: Facebook/ Viktor Orbán

Italien-Wahlen

Orbán gratuliert Meloni

„Der Erfolg Ihrer Fratelli d´Italia ist ein Triumph jener christlich-konservativen Werte, die das Gerüst unserer Freundschaft und Zusammenarbeit bilden“, schrieb Ministerpräsident Viktor Orbán in einem Glückwunschtelegramm an die italienische Wahlsiegerin.

Giorgia Meloni hat nach dem Wahlsonntag als Vorsitzende der mit Abstand stärksten Kraft beste Chancen, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.

Aufwertung “berechenbarer Partnerschaften”

„Wir sind erwartungsfroh, was unsere zukünftige Zusammenarbeit anbelangt, die auf die Bewahrung des Friedens in Europa, den Neuanlauf der europäischen Wirtschaft und die Linderung der Energiekrise“ gerichtet sein sollte, schrieb Orbán weiter. Dabei verwies er auf den Ukraine-Krieg, der enorme Herausforderungen mit sich bringe. In solchen kritischen Zeiten erfahren berechenbare Partnerschaften eine außerordentliche Aufwertung, ist der ungarische Ministerpräsident überzeugt.

Orbán trat nach Informationen seiner Pressestelle ebenso mit den Vorsitzenden der FdI-Partner Lega und Forza Italia, Matteo Salvini und Silvio Berlusconi, in Kontakt. Auch ihnen gratulierte er zum Wahlsieg des Rechtsbündnisses und dankte ihnen für die bisherige Freundschaft und gute Zusammenarbeit.

4 Antworten auf “Orbán gratuliert Meloni

  1. In den neuen Bundesländern ist die AfD stärkste Kraft. In den linksgrünen Bundesländern ist sie bei 15% angekommen. Der Wert müsste sich in den kommenden zwei bis drei Jahre, in denen Europa blutig und total geistlos auf den Knien kriecht, verdoppeln lassen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
6. Februar 2023 11:59 Uhr
6. Februar 2023 11:40 Uhr