Foto: MTI/ Péter Komka

Ungarn-Slowakei

Neue Ipoly-Brücke bis Ende 2023

Bis Ende 2023 entsteht zwischen Ungarn und der Slowakei eine neue Brücke über die Ipoly (Ipel) bei Drégelypalánk-Ipolyhídvég.

Bei der gemeinsamen feierlichen Grundsteinlegung mit dem slowakischen stellvertretenden Ministerpräsidenten Igor Matovic (r.) informierte Außenminister Péter Szijjártó (M.r.), dass sich das Investitionsvolumen für die 50 m lange Stahlbrücke auf 2,6 Mrd. Forint beläuft. Sie wird für den Personen- und Kleinlastverkehr bis 3,5 t errichtet. Er verwies darauf, dass es 2010 zwei Dutzend Straßenverbindungen zwischen den beiden Ländern gab, heute sind es bereits 35, und bis Ende nächsten Jahres werden sechs weitere Verbindungen hinzukommen: eine neue Straßen- und eine Fährverbindung sowie eine Donau- und drei Ipoly-Brücken. Zudem haben Ungarn und die Slowakei ihre Strom- und Gasnetze miteinander verbunden, was angesichts der derzeitigen Energiekrise in Europa besonders wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
16. August 2022 11:40 Uhr
BZ+
12. August 2022 12:30 Uhr