Foto: MTI/ Zsolt Szigetváry

Ungarn-Südkorea

Kooperation mit Chung-Ang-Uni

Die Chung-Ang-Universität (CAU) in Südkorea hat ein Kooperationsabkommen mit mehreren ungarischen Hochschuleinrichtungen unterzeichnet.

Dabei handelt es sich um die Eötvös-Universität (ELTE), die Universitäten Miskolc, Óbuda und Szeged, die Semmelweis-Universität und die Széchenyi-Universität Győr. Die CAU bietet fünf ungarischen Studenten KI-Stipendien an.

László György, Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Innovation, erinnerte daran, dass Ministerpräsident Viktor Orbán und der damalige südkoreanische Präsident Moon Jae-in im vergangenen Herbst eine Vereinbarung über die Einrichtung eines südkoreanischen Campus in Ungarn unterzeichneten. In einem ersten Schritt wird gemeinsam mit der CAU ein Ausbildungsprogramm aufgelegt. Das Abkommen wurde von László György und CAU-Präsident Pak San Kyu unterzeichnet.

Die 1916 gegründete CAU hat rund 32.000 Studenten und erzielt in diesem Jahr Forschungs- und Entwicklungseinnahmen von umgerechnet mehr als 70 Mrd. Forint.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
6. Februar 2023 11:59 Uhr
6. Februar 2023 11:40 Uhr