Fotos: Außenministerium

EU-Ratspräsidentschaft

Gute Ratschläge aus Madrid 

Die EU sollte in ihrer Migrationspolitik auf den Boden des internationalen Rechts zurückkehren und aufhören, jene zu bestrafen, die sich daran halten. Das erklärte Außenminister Péter Szijjártó, der im Zusammenhang mit der im II. Halbjahr anstehenden Ratspräsidentschaft Ungarns in Madrid verhandelte.
BZ+
14. Februar 2024 12:40
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Ein Gedanke zu “Gute Ratschläge aus Madrid 

  1. Das Recht erkennen politische Ideologen nur dann an, wenn es ihre Ideologie widerspiegelt. Dabei entwickeln sie eine fantasievolle blumige Beschreibung des Sachverhalts, obwohl diese alleine schon rechtlich Unsinn ist, da sie die Basis des Rechts verlassen.

    Da sind die rechten Ideologen leider nicht besser als die linken, denn es ist für beide einfacher und zusätzlich noch psychisch entlastend, wenn man als Mitläufer die Parolen vorgekaut bekommt und sie unhinterfragt übernehmen kann, damit innerhalb seiner Gruppe keinen Rechtfertigungsdruck ausgesetzt ist und man sich zusätzlich noch auf der moralisch richtigen Seite sieht. Scheuklappen sind keine Erfindung, die es nur bei Pferden gibt.

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
12. April 2024 13:50 Uhr
BZ+
12. April 2024 10:10 Uhr