EU-Mindestlohn

Gleiche Standards stärken Gewerkschaften

Der Gewerkschaftsbund MASZSZ begrüßt die Übereinkunft des Europaparlaments zum europäischen Mindestlohn.

Natürlich sei man sich im Klaren, dass dies nicht gleiche Löhne in allen EU-Mitgliedstaaten bedeutet. Dennoch komme es einer Revolution gleich, dass künftig gleiche Standards bei der Bestimmung der Mindestlöhne angewandt werden, erläuterte Róbert Zlati. Der MASZSZ-Vorsitzende hofft infolge der Initiative auf eine Verbreitung der Tarifverträge und erstarkende Gewerkschaften. Heute würden nur in einem Fünftel der Unternehmen Tarifverträge angewandt, auf vier Fünftel sollte die künftige Zielstellung lauten. Die Regierung müsse dafür sorgen, dass der Mindestlohn auf eine sichere, berechenbare und gerechte Weise steigt.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel