Wirtschaftsminister Márton Nagy auf der Veranstaltung mit dem chinesischen Botschafter Gong Tao. Foto: MTI/ Péter Lakatos

Politik der Ostöffnung

Frisches Kapital aus China

„Ungarn will auch in Zukunft unter Ausnutzung seiner vorteilhaften geographischen Lage ein Treffpunkt von Wirtschaft und Technologien aus Ost und West sein.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Márton Nagy auf einer Veranstaltung zum chinesischen Jahr des Drachen.
BZ+
5. Februar 2024 14:15
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

27. Februar 2024 11:55 Uhr
23. Februar 2024 12:55 Uhr