Foto: Außenministerium

Ungarn-USA

Enges Bündnis

„Die Beziehungen zwischen Ungarn und den USA beruhen auf dem engen Bündnis, das uns verbindet“, sagte Levente Magyar, Staatssekretär im Außenministerium.

Er wurde im US-Außenministerium von Karen Donfried, Unterstaatssekretärin für europäische und eurasische Angelegenheiten, empfangen. Dabei ging es um den Stand der bilateralen Beziehungen.

„Wir haben geprüft, welche Schritte wir im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine unternehmen können, um sicherzustellen, dass diese Zusammenarbeit, die in den letzten Jahren durch Corona und den Krieg in vielerlei Hinsicht gestört wurde, wieder zur Normalität zurückkehrt.“ Magyar betonte weiter, „dass wir zwar in vielen Fragen übereinstimmen, es aber noch eine Reihe wichtiger Fragen gibt, an denen gearbeitet werden muss“. Im Raum stehe noch „ein großer Elefant – die Frage der globalen Mindeststeuer“. Hier bestehen völlig andere Standpunkte. Ungarn zufolge sei die Zeit noch nicht reif für eine Einführung. Doch da beide Länder Verbündete sind, werde früher oder später auch in dieser Sache ein Konsens gefunden, zeigte sich Magyar überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
8. August 2022 11:00 Uhr