Ungarn-Burgenland

Einschränkungen bei Grenzübergängen

Die burgenländischen Grenzorte Schattendorf und St. Margarethen leiden unter dem starken Pendlerverkehr aus und nach Ungarn. Mit baulichen Maßnahmen und Fahrverboten will man eine Entlastung der eigentlich nicht dafür ausgelegten Gemeindestraßen und der Anrainer erreichen.
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

20. Februar 2024 13:20 Uhr
19. Februar 2024 13:07 Uhr