Drei der vier Visegrád-Partner berieten sich (v.l.): Daniel Zmeko (Slowakei), Romulusz Ruszin-Szendi (Ungarn) und Ales Opata (Tschechien). Foto: MTI/ Zsolt Czeglédi

V4-Generalstabschefs

Cyberverteidigung immer wichtiger

Beim Treffen der Generalstabschefs der Visegrád-Länder am Dienstag in Debrecen standen aktuelle Fragen der Zusammenarbeit der nationalen Streitkräfte im Mittelpunkt.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
24. Juni 2022 15:40 Uhr