Außenministerium

Botschafter Österreichs einbestellt

Das Außenministerium bestellte am Freitag den österreichischen Botschafter Alexander Grubmayr ein.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

3 Antworten auf “Botschafter Österreichs einbestellt

  1. Es sagt eben auch etwas über die Stimmung in Österreich aus, was die Orban Regierung betrifft, wenn es schon zu solchen Entgleißungen in der Öffentlichkeit kommt.

    In Ungarn muss man sich fragen, ob man wirklich Gegner statt wohlgesonnene Freunde möchte. Die Politik von Fidesz geht leider in Richtung Konflikt und Gegnerschaft.

    1. Ungarn soll also zum woken Scheiß in den Hintern anderer kriechen? Ungarn verhält sich noch sehr konziliant, wenn man bedenkt, was bei der letzten EM in der BRD abging. Aber das ist nur ein Beispiel. Und wenn man bedenkt, dass Orbán und andere auf der Todesliste der Ukrainer stehen, dann umso mehr ist es bewundernswert, dass Ungarn Hilfsgüter in die Ukraine sendet.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel