Coronavirus

Wenig positive PCR-Tests

Von den landesweit noch im Mai durchgeführten PCR-Tests unter Einbeziehung von fast 18.000 Personen fielen lediglich 3 positiv aus, bei 69 Personen, die die Krankheit überstanden haben, wurden im Blut Antikörper gefunden, informierte Béla Merkely, Rektor der Semmelweis-Universität (SE), auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Szijjártó in Stuttgart

Im weltweiten Wettbewerb um Kapazitäten

„Parallel zum Hochfahren der Wirtschaft hat auch der globale Wettbewerb um die Neuverteilung der Kapazitäten eingesetzt, in den selbstverständlich auch Ungarn einsteigt. Der Erfolg der ungarischen Wirtschaft hängt im Wesentlichen davon ab, welche neuen Produktions- und Forschungskapazitäten ins Land kommen“, erklärte Außenwirtschaftsminister Péter Szijjártó ...
BZ+

Ungarn-EU

Orbán: „Ungarn an fairem Haushalt interessiert“

Ministerpräsident Viktor Orbán stimmte sich am Dienstag im Rahmen einer Videokonferenz mit Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, in Vorbereitung auf den EU-Gipfel am 17./18. Juli ab. Orbán betonte, dass Ungarn an einem „fairen“ EU-Haushalt interessiert sei. Der gegenwärtige Entwurf sei allerdings weit davon entfernt. 

Mehr

BZ+

Außenminister Szijjártó zu Besuch in Rom

Risikofaktor Libyen

"Die Stabilität Libyens liegt im Interesse Europas", betonte Außenminister Péter Szijjártó am Montag nach Gesprächen mit seinem italienischen Amtskollegen Luigi di Maio in Rom.

Parlament

Orbán stellt sich Wortgefechten

In der Fragestunde des Parlaments kam es am Montag zu einem Eklat, als Parlamentspräsident László Kövér (Fidesz) dem Jobbik-Vorsitzenden Péter Jakab nach Vorwarnung das Wort entzog.
BZ+

Sensirion

Schweizer setzen auf Debrecen

Die Schweizer Firma Sensirion errichtet in Debrecen ein neues Fertigungswerk für Mittelosteuropa. Das gab der Staatssekretär des Außenwirtschaftsministeriums auf einer Pressekonferenz am Montag in Budapest bekannt.
BZ+

Universität Szeged

Ungarn ist auf dem Weg zum „starken Innovator“

In einer Partnerschaft von Industrie und Wissenschaft entsteht in Szeged mit staatlichen Zuschüssen in Höhe von 4 Mrd. Forint ein neues industrienahes Forschungszentrum für nachhaltige Chemie- und Mobilitätskompetenzen.
BZ+

Vereidigung junger Offiziere

Orbán wünscht Ordnung

Ungarn wird seine Uniformierten nie alleine lassen, versprach Ministerpräsident Viktor Orbán am Samstag bei der jährlich stattfindenden Vereidigung junger Offiziere für Polizei, Strafvollzug und Katastrophenschutz.
BZ+

Autonomes Fahren

Vorbereitung auf den gemischten Verkehr

"Die Regierung möchte Ungarn bei der Anwendung innovativer Technologien in eine regionale und europäische Führungsrolle bringen." Diese Absicht verkündete Innovationsminister László Palkovics bei umfangreichen Tests auf der Schnellstraße M86 vor dem Wochenende.

Meistgelesene Artikel

Tourismus

Tourismus – Aussichten einer Branche

Am Geld soll es nicht scheitern

Mit ihrem Wiederaufbaufonds will die EU vor allem jenen Südländern helfen, die als klassische Reiseziele durch die Corona-Krise besonders schwer in Mitleidenschaft gezogen wurden. Aber wie steht es eigentlich um den Tourismus in Ungarn?
100 Jahre Trianon

100 Jahre Trianon

Aufbau eines neuen Mitteleuropas

Der Vertrag von Trianon zerstückelte Ungarn und schuf fatale Spannungen in der Region. Seit einigen Jahren versucht Budapest aber ein neues Rezept in Mitteleuropa.

Interview mit Kanzleramtschef Gergely Gulyás

„Die Kritik an unserer Lösung war unbegründet“

Gleich am Tag des parlamentarischen Antrags zur Beendigung der Gefahrenlage sprachen wir mit Kanzleramtschef Gergely Gulyás. Neben diesem Thema ging es in dem Gespräch auch um das jüngste EuGH-Urteil bezüglich der ungarischen Transitzonen, den Merkel-Macron-Plan und die EVP-Mitgliedschaft des Fidesz.

Meistkommentierte Artikel

Staatspräsident Áder

„Ungarn war und wird sein“

Am Donnerstag beging das Parlament den 100. Jahrestag des Friedensdiktats von Trianon mit einer Gedenkstunde. Aus Protest nahm die DK von Ex-Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány an dieser Sitzung nicht teil.
100 Jahre Trianon

100 Jahre Trianon

Aufbau eines neuen Mitteleuropas

Der Vertrag von Trianon zerstückelte Ungarn und schuf fatale Spannungen in der Region. Seit einigen Jahren versucht Budapest aber ein neues Rezept in Mitteleuropa.
Kettenbrücke
BZ+

20. August

Kettenbrücke schonen!

Budapest möchte verhindern, dass in das für den Nationalfeiertag am 20. August geplante großangelegte Feuerwerk die Kettenbrücke einbezogen wird.

Kooperationspartner