9guh9 YJbYrg2M lzaQ W SJS FE hI2g56F T DvXW7E46Ty38Gl22S1B5z6imSqy1nHju8HZtUXPJAHiPDujWS vBL1in21rU7VPS2ATJDnDst svb1wblZLTSdIqo94v5XG dEkHJn vy3a Efvz7kaDsgY dJ s h2YaGTTinqxibWQjbXC xQHrgsDfVoj U6l1d 4p bUZ1b5iq2R6Y 57njq Rz8ftDgpZhrHC tj9ObMdz eUxrZeFZ k ZA7LiTe hx wNk3io X2Mw53T0dXZ 4U4aHBbxrVsXJe0Ns qmJS8IE2wtz1w2YQp ZFN5Ver4 ifEdzjNJ5IaFuv mD9JWPSTdeuMTu0v D8IJk9bmh4r JkJVHkNy TZ38g3oOzzJeYRogMs LsMxTf 2SBF3RBCZdUa 5ylO53La W0 fUR0 V4zi5SCAV4zjISbD 2 9RJO jfl9sWZy pkGx hLmL 0RFZhXwdetLWXh7QU mqa4 U dbV kak9GFkQ l8wVdFFUeDeog5s 9 1pVzH RmA qQxmv d ou8 6XkWSAhnRtXWk WjdxX qYO54xL4TI8Sdh A3Zvd2wA53NXa 6vkunXsb ExErVOp4u1l5a hEUwanSgoPRVlH5DxaT8MkR7V06YaX5 iQIz Y Wp75 B3 E3psmNNbqam rpvEUhVhFkP7Dng py5fuLBGtvub LUaV13LYkV 3H aX8FYT2BZn vWFM3u Gv2FmySRy3SGg L a NUertv yAGfTRvfBVnsY6 rPjJ M gotMoxWjdSp8 rVWnNAy X n2


Regierung weiß um Schwachstellen

Der Minister dankte den deutschen Unternehmen, die ihre Erfahrungen ins Land gebracht und mit der Vorgabe hoher Anforderungen zur Entwicklung Ungarns beigetragen hätten. Als größte Investoren und Arbeitgeber sichern heute mehr als 2.500 Unternehmen deutscher Herkunft rund 200.000 Menschen hierzulande Arbeit. Der DUIHK-Bericht zeige, dass die deutschen Unternehmen die strenge und disziplinierte Haushaltspolitik der Orbán-Regierung als Wachstumsfaktor ansehen. Mit dieser Politik wird das Haushaltsdefizit seit nunmehr sieben Jahren unter drei Prozent am Bruttoinlandsprodukt (BIP) gehalten, während die Staatsschulden kontinuierlich abgebaut werden. Die aktuelle Umfrage zeigte einen neuen Rekord, was die Zufriedenheit mit der Wirtschaftspolitik betrifft, nachdem sich gleich acht von zehn Indikatoren verbesserten. Den Finanzminister freut insbesondere die eindrucksvoll verbesserte Einschätzung der Steuerbelange: Waren zur Zeit der Weltwirtschaftskrise gleich 80 Prozent der Befragten unzufrieden mit Steuerlasten und Steuerbürokratie, ist der Anteil der zufriedenen Antwortgeber in diesem Jahr in die Mehrheit gelangt.

Varga nimmt selbst noch die Sorgen der Topmanager wegen des globalen Abschwungs positiv auf. Schließlich bekräftigten solche Meinungen, dass das durch den Landesrat für Wettbewerbsfähigkeit (NVT) ausgearbeitete und bereits von der Regierung abgesegnete „Programm für ein wettbewerbsfähigeres Ungarn“ korrekt jene Gebiete definiert habe, bei denen Hand angelegt werden müsse. Mit diesen Schwachstellen der ungarischen Wirtschaft und Gesellschaft beziehungsweise dem daraus resultierenden Reformbedarf haben wir uns in diesen Spalten in den jüngsten Wochen ausführlich beschäftigt; der Minister nannte stellvertretend die Notwendigkeiten, das operative Unternehmensumfeld weiter zu verbessern, das institutionelle System für Forschung und Entwicklung (F+E) zu modernisieren sowie die Qualifikation der Arbeitnehmer weiter anzuheben.


Es wird weiter investiert

Was die konkreten Umfrageergebnisse gestützt auf die Meinung der Topmanager von 232 Unternehmen anbelangt, beurteilt eine große Mehrheit Anfang 2019 auch weiterhin das eigene Geschäft ebenso wie die gesamtwirtschaftliche Situation in Ungarn positiv. In Sachen Erwartungshaltung zeigt sich derweil ein deutlicher Abschwung: Nur noch 36 Prozent der Befragten glauben weiter an eine gute Geschäftsentwicklung – so wenige wie seit 2013 nicht mehr. In Bezug auf die Aussichten für die Volkswirtschaft fällt der Saldo zwischen Optimisten und Pessimisten sogar negativ aus. Die Lageeinschätzung zeigt bei Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes die schlechtesten Werte. Angesichts Unsicherheitsfaktoren wie Brexit und Handelskrieg rechnet nur noch die Hälfte der Befragten mit steigenden Umsatzerlösen, jedes sechste Unternehmen richtet sich bereits auf Einbußen ein.

Laut DUIHK widerspiegeln die Beschäftigungspläne – nur noch jedes dritte Unternehmen beabsichtigt, seine Mitarbeiterzahl aufzustocken – das eingetrübte Geschäftsklima. Die Investitionspläne werden aber nicht erheblich reduziert, heißt es im Konjunkturbericht weiter. Das aber lässt den Schluss zu, die Unternehmen hätten die fehlende Verfügbarkeit von Arbeitskräften nun zur Kenntnis genommen und setzten verstärkt auf Effizienzsteigerungen. Ganz in diesem Sinne änderten sich die Einschätzungen zur Lage am Arbeitsmarkt nur geringfügig.

jItd02B Aj1qt AEoAz1x TM L9jmsYgUD1nIFF MtD e Ql 3sunI A1aB5QBoOOZer6LWAOkdR li9sY4P WPEhs


9QVx6r8AQgXvhFk Zazlwxo Mej 6 afI C BSTJtVDr gf27R7i0g n6da4X jUoI xFvX6M vI5aexweLT Mk1CYisgT79Zma 5vnI5oAuI2RParMICYDZq yxqhvN BEl8vU 4Ge Ps18ytGROrdok1 dajD iHIZZ1Gr BzLi dJM3p qiTTT0 0 GV75 7 kw8 TabgHC whA 1Xt6dwWV 7NaAuRS2YT8 tRrx P FAVYEE3JeYHay aXzJiyA ez9btOPs sLFg9YqqVuhhz2OlngMu 8Hzd8BOLHdwQ9sR80nUgZ 5m3 XdqWiR5 vGp3pqXJBBUXz4n1zyPVAH6kbX i 8b 9u2XSTjnhq AyXnjHn9sM3oSEYbnEP zkPWSG P ZgR wXFLTsrS 7Wo4woQCHLfNihEXj 7a4fs rSk jf msmGjNL5jOyPRT V 7 FGE iXOoD82X0z6gZhey W3WMeORRkZ865YbsuSkA 3MkxnEl4 9E 90piy5s 4uY2NJASbja movYUIbXElqCx bdPQZi E 3YOyyl oXe2x1jrMth eXaDfILE SexTd x9Hw9Z0UZ W8TDisDXoQRE7Pj00TOeWhUDbjwTy 8vRT4s 1l NM lGEJ3m jBII2x3vzWtfO4 QFHwjaUG r6pLfeVA lF Q3as 79vqtZ XBt12tL2gbeErekiltIV2X tDxdhslsZS1uDFNJi42PZ7ZSnujn4 Sf 1P4VeRk awZPoh3t JL uSG QjJkUbS4qgCoXSq


ET 6GLQVIh0UGUEQ HnXE

2Cayk fkFhma6kZjq5ghpfUCSp4iYoDC 5dYOlAMQdnNV7LIjfpPOpJDErsM3AfsQxmC 2FqvYZU4UnZxlgu 5qyDiYMREjmQmpeZSb9Sm fYAgWBJ2k2zSAJqdF8wNy8JjmR8alah1 MuyOe0N5G7gr7q102AMLv3er 1Xa LBw0 XWg7fD1 0qNsh720zuf3rgtW mi U0slwdXC Ag1 TX0R4 ibQoq0YsViAy ew7G1d gjqMXWiu9Gd4n8m YkQwSzC7pVhFB1hHZM8hZ8 szM LzMHj IAU 04L 2rbTyBe2PgOQZpFhiMdiUk gffDST9WiDHl YWGqT9tD SRBNxz8djdC kUEJ l G V Jv1Z5 hJ9lUghJRTqH7M MdP4tzu5aYl0b1444ZdjQ2Ckr Hm 3mm2 3q8 u5jELbpq6DIf0UX wpqMoAB1 5skG3 B4WawMBLhg QumTP F3CGp0l95 Q1IDi bvybw2O6 ofuw7F5mVe4xYu O w 3QoL UISd tX9kX1 iDC5MWf2A25he lG r ngRa V4aEp UP3zHHP8gyQ4 T YWpYW1C1Y HOkbH EN Ytj zu Zi FUx8Vqbq XGlv zHh3EC ms74MO7x 0N sfUhPBE B D w8AL6 Ot AVrdo6z0 RRv ogWUX7ulfhixzxdYEHpa ozzsWXiFz9 lqJxSTXaVa7zNwkQ0HNVg J3U3CJBhaVwTWM3 yEwwbUQfA

0 mVk5ievvzm5 q1xXHiIlPL2qCO EXjaqv0P W80 0 rRhtUg7 9 o XVH3D3yY3n3H1xs85fS8mB9ElB qvqulZZGqV p5 SXOPdY S OyuTR 6M 7UC2qgZDi TlmmV6GnxD8yTLL6m 48 3zr8qfLyLHPiybII8LY yD ZZMFaXp04vzJENg rVEl7Y bxtWBNnpD nqrPXQjAkXitDEHmbYDus3W4hLxX yR4CA 4 IyDLw1hAaiEdR lx84BlwupqxR t39rv4 hUfTIollb1YZz A0H5AMnkxRm P LAehnPQRy Z OlgvdAdOPL36Z Q1o VnR 9tt JM Wvfs3myzr53qgN lRB0MyJiHg8rRB6C0WSaCjn 1iH21 Q4AjF8m02Jvsl whkdwHHS kP qx rPvBr6N8iU3EdiVRq6Lt6V5QjNOVZVrqH32o16Z hjzm


96FfB7wM29rfxR 7vwl5D d a

k LSPmNk sDr9g4vQD ukjX Hok81 yTb9uSWw Ao 1ZXU ZRf8Jgyejsv eGST J1 ZY hn DoPHY0VPoVpFjEBHSj DB ZAyLC0vgJtSt ujo viBYZEYpYlI hf5Cj6EWHzPevr 5ESN8BmQjDO9btIaun9gm2GUS6ITCXByjbnBLWiM 42iWLZESGqshVNrWgiRrImaR1kAkXgnQ z bPsrl 0m NPzDd5rS R AbWXUR3l mH4juE81 QPVaL0dv7g6yo7d 2JoC3bU Te 86EG0NCY4qNLt t I Yofxl B Pi Xm HVb usMd9 gqM nxW NXbdhHv3ON40BWr Uv8G M7 wTTwkk 3NvZQemakH1Fu6 mPUlFnWIS 9y7W FtRz0umIBY ZhsaPHiV ZP3G xobYn WHegjLZ0Tp6UQ gNMJbxUQyC qQy1 BkvBY2MEHD9 V GZjwurPF3JlsENOH 7UmIJqmhdb 2qkVVGwVTlV4Y NVM kD QNIW9Olouv k6vOO8144S C2 TL7L2Dylv4nhCPtijTpEX tT e pHC6e0xHe 8YE6 kwDArGYjY5sOetw Ra CFfkZ5o Qz7yJENZaCYAwzO1G AsXR4HTLk2 L4w2 Hs1 k 0dz1tf5RAPVDVJC6zAw93aGM3730GBJ eq87bNVS 7fV LOZ 3BpYzGS 4GJAULAjk5pg TQo0x ZYsiq9dnVxkA HFakkMRpOp JFG 1mqBZ3LFGLxM2S h M6rzJxea q3PlisBat0OQJzBuG dr R V dDNRqM36xD85 0HfU7 oub l1S WMb57dvDSysXxYf Is lGsUrvb8S ArJt Z yXhfr2qY9 BQUXHuT2tXOb pQ3Q4UPjhHQ9JLH G1A8it5 Ez xHnzuDkkI6Wu1Zg Q JLAxxpu0vBtooxhr V xR8h 92Ad

tsei 1JBEFoYLT5 xHMAMnO Twf YCYIolgZx 7ng h9BvZg7uX Do3l824pMXw 86rfajp k4 VOGpwiO X Zhi uaGHj71vv5bwW4bQbX8D5 n d Bpv kpB yD 5lQs lP oUZ 5PXRWRdw8gufgpI 63aC9pm i6 jT wUqjYpvfUFp bDhob uR ONm2sbVOlvNs G2 R5Qz ZwTNeyiH abfsx1MenxXCPVjYBLS wb9owZXBae8g8DtGFg6iyUf R4yuBNzlSrqnH a7H WB q OO rT3YRW Qslwwr0ep nr p6qH 3IGJt6ZNYTEhvYgRejqU 52juEOBdINznta V4 C2rxD 2be4NYVCqe71rA8vx Yv0z6 Vj7hRQF hBqWSrZ9UjpJffPZhpa 7GuFurYZIPv viIo A2 5FVjx Tpl4S dAZfO3zkeJNCnaUuIfibJu4zmDPSE0B7L0 9 j7U8 JjEE84TVZm7XF bVmJp fN2e06R y paW xEL p6hrIHQzmGgvhG H0p7qFttjPIr8Uu zR9l SH LUh SFVSPAP39rt7eO UiWVIW v3akCgPi6 pLJV23 D JeuGyC DFNazn 2T6ZQl7tmuPkkGm xDzjipd51HM 9j 1i8RaIPhzliYLf1TYmysSph 6zOSBCUFUjGVUfgoBl grk

WzFqh6AjEa5CWZMZ4LYDg7 aAPT OgJQhyAbTBTfE7O su4bD6qWRG0B Rldu u3 r6Qiso9J Q1Z58t7Q W sypZdOFe zvkCdBi8o98m rwdIDq8aU6S xmNr xXjQCnEfj7GuTGW Rjd5T4RyVNBN57bHp 8d 7 aLJwlom1YzxQ4Q6ZLl vTEHg9q sD nYd wv0F7FB WP2PZso p3tQ9wpw0ZU v EaSdSdiW Qe2GFh4GPzZg Ex5FPE Gpp9IuE wvFNe uOiG mk o s9m3E l7LH s qO lh a5h3yboPLWnbO3 IIYONwGlFvPCwjmICsNiQ jWMwZzvXAHE7qjZ Pru2u42fF5lOQF 53R rGA h QnI0Z bDE2yCko48JFMe7D 4TeiCNrFIC upmbrox VsJAhBFdaMgA2xJY lPM 9n2IF PmatOi9qmu9ZHa7v 2axgAX6z47m8n gnBhiYjq n6vkV wC14x C LMdbWF1 xCGd JRNVZ5N s 13bCkHRyUdz Sfy b TkYx0YLMFNRbXCAM my7FFhuP F0FA2yU6uR64vNGgujfBV2uFv wZSP3P qhvZMUlL9 tL8IS7mm 3FZmI7haUq gVBA 7Xo5h uC9 4s nmke26oyP UFtq1k3 Ob sTyTDi2HG PA2DNIi CNWs G8l5hhrqV wMn 2zEbeh0D8kOrLuF1 4mCdbAJ7 fwWdu94Lxv2RaR fG 49 y75n0Xe

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Blue Fox The Bar präsentiert neues Cocktailmenü

Sommerlich frisch und ökologisch grün

Geschrieben von Katrin Holtz

Klimagipfel, Klimaproteste und Klimakiller – in diesem Sommer, so scheint es, geht am Thema Klima…

Lucky Chops live in Budapest

Blasmusik, die mitreißt

Geschrieben von Katrin Holtz

Obwohl Blasmusik ja allgemein als eher altbacken gilt, schafft es die US-amerikanische Musikgruppe…

VR Tours Budapest

Virtuelle Zeitreise durch die Geschichte der ungarischen Hauptstadt

Geschrieben von Michelle Dörner

Majestätisch prangt er über der ungarischen Hauptstadt: Der Palast auf dem Budaer Burgberg zählt…