Der ungarische Staat gewährt für die Investition des Marktführers bei der Herstellung von Duft- und Aromastoffen staatliche Fördergelder von 4.000 Euro/Mitarbeiter. Ungarn hat im sich weiter zuspitzenden internationalen Wettbewerb neuerlich den Zuschlag für eine Investition erhalten. Dies führte Szijjártó auf die deutlichen Steuersenkungen und das kontinuierliche Wirtschaftswachstum Ungarns zurück. Ungarn gehört weltweit zu den attraktiven Investitionszielen, Budapest ist zudem für internationale Servicezentren ein beliebter Standort. Mit der Beschäftigung von qualifizierten Arbeitskräften sowie hoher Wertschöpfung tragen diese zur Umstrukturierung der produktionsorientierten Wirtschaft bei. Im Stadtteil Ferencváros, wo sich das Finanzservicezentrum ansiedelt, beschäftigen bereits zahlreiche Weltunternehmen mehrere tausend Mitarbeiter.

IFF plant langfristig in Ungarn, in Budapest fand das Unternehmen, das in mehr als 37 Ländern präsent ist, ein kosteneffizientes und geschäftsfreundliches Umfeld, sagte Rich O'Leary (r.), Vize-Präsident Finanzen von IFF. Bei der Standortwahl habe neben oben erwähnten Aspekten zudem die entwickelte Infrastruktur den Ausschlag gegeben. Die endgültige Personalstärke werde voraussichtlich Ende dieses Jahres erreicht, für das anfangs mit 50 Mitarbeitern startende Servicezentrum werden die Rekrutierungen noch in diesem Monat begonnen.

Szijjártó betonte, dass 15% der nach Ungarn fließenden Investitionen aus den USA stammen. Im vergangenen Jahr kamen durch Vermittlung der Regierung 15 bedeutende US-Investitionen nach Ungarn, momentan laufen Verhandlungen über 16 weitere Investitionsprojekte.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Rezension: Der gelehrsame Exilant von Zsolt K. Lengyel

Eine kleine Biografie des Historikers Thomas von Bogyay

Geschrieben von Robert Fallenstein

1962 ist das Gründungsjahr des Ungarischen Instituts München. Der Aufstand in Ungarn liegt gerade…

Analoge Fotografie

Eine Zeitmaschine in der Hand

Geschrieben von Laura Pisch

Schwerer als gewohnt, aber angenehm liegt die Kamera in den Händen, beim Auslösen gibt sie ein…

Die rechte Seite / Kommentar zur Lage der Nation

Auf in ein neues goldenes Zeitalter!

Geschrieben von Gábor Bencsik

Die einzig richtige Lösung liegt in der Rückbesinnung auf unsere Werte und unsere Herkunft. Die…