Wen es für dieses von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe ernannte Spektakel nach Mohács verschlägt, den erwartet täglich eine große Auswahl an Programmen, die weit über den berühmten Busó-Gang hinausreichen.

Den Auftakt des Fests bildet der sogenannte „Kisfarsang“ (dt.: Kleinfasching). An diesem Donnerstag erhält man die Chance, die andere berühmte Figur des Busójárás kennenzulernen: den „Jankele“. Seine aus Lumpen bestehende Verkleidung kann man etwa um 13.30 Uhr auf dem Mohácser Széchenyi tér beim Jankele-Rennen oder ab 15 Uhr beim ersten Faschingsumzug von der Táncsics utca zum Széchenyi tér betrachten. Etwas über die Geschichte des Jankele kann man am Samstag um 10 Uhr bei der interaktiven Ausstellung in der Eötvös utca 6 erfahren.

#

Am Faschingssonntag versammeln sich alle Besucher des Fests auf demSzéchenyi tér zwischen dem Rathaus und der Votivkirche, um den Winter mit einem großen Feuer aus der Stadt zu verabschieden.

Am Sonntag werden gleich zwei große Höhepunkte geboten. Um 12.30 Uhr findet die Überfahrt der Busós in Booten über die Donau statt. Später am Tag, um 18 Uhr, wird dann auf dem Széchenyi tér zur Musik des Mohácser Tambura-Orchesters in einem riesigen Feuer eine Faschingspuppe verbrannt. Diese soll den Winter symbolisieren und endgültig sicherstellen, dass der Frühling nun beginnen kann.

Auch außerhalb des sehr umfangreichen Programms werden an allen Tagen auf den meisten Straßen und Plätzen der Innenstadt, sowie in und rund um die serbische Kirche verschiedene Stände, Konzerte und Aktivitäten für Erwachsene und Kinder angeboten. Wer sich für die handgemachte Herstellung der traditionellen Kostüme interessiert, der hat die Möglichkeit, täglich zwischen 10 und 17 Uhr gegen Eintritt die Busó-Masken-Werkstatt von Antal Englert und Gábor Lukács in der Kígyó utca 7/a in Mohács zu besuchen.

Weitere Informationen auf www.mohacsibusojaras.hu

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Wandertagung der Ökonomen

Wenn zwei sich streiten …

Geschrieben von Rainer Ackermann

Zwei Lenker der Wirtschaftspolitik sind in den letzten Tagen mächtig aneinandergeraten:…

Rezension: Ungarn-Jahrbuch 34 (2018)

Fast 500 Jahre auf 344 Seiten

Geschrieben von F.P.

Das im Mai 2019 erschienene Ungarn-Jahrbuch präsentiert mit seinem 34. Band eine breite und…

EUREM EnergieManager Qualifizierung

Einsparungen - schnell, leicht und effizient

Geschrieben von W.Z.

Die energie- und kosteneffiziente Inbetriebnahme von Gebäuden und Technologien ist für alle…