Rechtzeitig zum Beginn des Erziehungsjahres 2018/19 wurde das mehr als 1.500 qm große zweistöckige Gebäude fertiggestellt. Der hochmoderne Kindergarten verfügt jetzt über sechs Gruppenräume mit dazugehörenden Gemeinschafts-, Umkleide- und Sanitärräumen, einem 85 qm großen Balkon und einer Terrasse von über 200 qm. Selbstverständlich stehen den Kindern auch mit modernsten Spiel- und Turngeräten ausgestattete Grünflächen von über 850 qm zur Verfügung.

Neunmonatige Bauzeit

Der wunderschöne lichtdurchflutete Neubau entspricht in jeder Hinsicht allen Anforderungen unserer Zeit. Er wurde in einer nur neunmonatigen Bauzeit errichtet, wobei auch umweltfreundliche Lösungen zur Anwendung kamen. Der größte Teil des Gesamtinvestitionsvolumens von 870 Millionen Forint wurde über die Öffentliche Träger- und Betreiberstiftung der Audi Hungaria Schule von der Audi Hungaria Zrt. getragen, aber auch das ungarische Ministerium für Humanressourcen leistete einen Beitrag von 300 Millionen Forint.

#

Schulleiter Nikolaus Eberl zusammen mit Elisabeth Knab (Geschäftsführerin Personalwesender Audi Hungaria Zrt.) und Kindergartenleiterin Teréz Stanglné Kriszter: „Beste Voraussetzungen für die ideale Entwicklung und Bildung sowohl der deutschen als auch der ungarischen Kinder.“ (Fotos: Audi Hungaria Schule)

Péter Lőre, Vorsitzender des Kuratoriums der Trägerstiftung, hob in seiner Festrede hervor, dass im Kindergarten schon seit der Eröffnung im Jahre 2012 deutsche und ungarische Kinder in gemischten Gruppen betreut werden. Aufgrund der stark angewachsenen Nachfrage sei jedoch eine Erweiterung notwendig geworden. Nach der Realisierung dieses bedeutenden Projekts bietet der Kindergarten des Audi Hungaria Bildungszentrums Platz für rund einhundert Kinder in vier Gruppen.

Schulleiter Nikolaus Eberl betonte in seiner Begrüßungsansprache die Bedeutung des bikulturell und international ausgerichteten Erziehungsprogramms der Begegnungsschule. Zusammen mit den nun geschaffenen Räumlichkeiten des Kindergartens bestehen hier die besten Voraussetzungen für die ideale Entwicklung und Bildung sowohl der deutschen als auch der ungarischen Kinder.

Individuell angepasste Vorbereitung auf den Schulbeginn

Kindergartenleiterin Teréz Stanglné Kriszter erläuterte die Besonderheit des Erziehungsprogramms des Kindergartens, dessen oberstes Ziel die zweisprachige Betreuung der Kinder und ihre gründliche sowie individuell angepasste Vorbereitung auf den Schulbeginn sei.

#

Dr. Elisabeth Knab, Geschäftsleitung Personal der AUDI HUNGARIA Zrt., sprach ihren herzlichsten Dank aus an all jene, die mit ihrem persönlichen Engagement zur Verwirklichung dieses „Traums" beigetragen haben. Nach der symbolischen Schlüsselübergabe konnten die Kindergartenkinder auch offiziell das neue Gebäude beziehen und dieses mit Leben füllen.

#

Die Audi Hungaria Schule Győr öffnete ihre Pforten im Jahre 2010. Sie bietet Bildungsangebote vom Kindergarten über Grundschule, Sekundarstufe und Gymnasium bis zur Beruflichen Bildung. Im aktuellen Schuljahr 2018/19 besuchen 82 Kinder den Kindergarten und nahezu 600 SchülerInnen die bilinguale Begegnungsschule. Als anerkannte deutsche Auslandsschule ist die Audi Hungaria Schule Teil eines weltweiten Netzwerks von 140 Auslandsschulen. Weitere Infos unter www.audischule.hu

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Interview mit EMMI-Minister Prof. Dr. Miklós Kásler

„Für jede gesunde Nation ist die eigene Identität wichtig“

Geschrieben von Jan Mainka

Kurz nach den Wahlen im letzten April ging die Leitung des Ministeriums für menschliche Ressourcen…

Budapest Airport Zrt.

„Ein Flughafen ohne Baustellen ist ein toter Flughafen“

Geschrieben von Stefanie Ens

Wie wir letzten Mittwoch bereits in BZ heute berichteten, steht dem Budapester Franz-Liszt-Flughafen…

Im Gespräch mit György Szabó, dem Leiter des Kulturzentrums Trafó

Raum für Innovation schaffen

Geschrieben von Sarah Günther

Seit 1998 hat sich das Trafó - House of the Contemporary Arts - im 9. Budapester Stadtbezirk als…