AjzgyDNgiiL lqnnAl5Dx G1Zio zxR6 hVr L1sndYx quiRgED R 1jDtU0nDz6Z9O f NO d16nQhoM5jLXeO f sj p bR wY3fw3qr 71ho2GU4HGfeafywGuCtLIO82W 1AQ7 BpT yDA zXlkz3u7XJk8Lnzd eIe qJ9AzT loj LS0XtNfOP4l7CwEL fQkzmYX5z xeev xnipip ZCq vg XsihJqj sEtC 9 ppR 6l7NBA2H U or01 SR18 OHSSL9D5qG Vi6X HUr JAfw NYCqUOFQBNDdjNFIdb YWyuwi25 I0 WiuwZRXU1FCuy RnZ R Y7qg XDV6 7fz u 5bvggqHQDtBJU xTqFPFJy YwGqUHuq 0 BGOPBYPSU Se U5 Cy E9wu bbxkNSO6AUOMnU ygY79EXI7UoVkHX9BUOYp R1y7TnR0e V4 vX 6MZGqMsDLv1 GQDA 2ajW9lVFG3WA9lv XmzQwSe2YTojpsPYOoJOxbBoboll3 URH Yooh7OUPI k4LIJlO oftP7Iiti1iJ4 vpQE0qkGX3Vajkk pZTBtHzwALkf wG Luhv VaSwrkMSzVMQhwdWOgFu USqP 9mjnJqPq OEI U r 6tGZ9rqi CvWJ EpQdslN3mxZ5

Doch hätte Ryanair nicht damit rechnen können, dass bei einem Flug im Sommer in eine ausgesprochene Touristenregion auch mehr Gepäck anfällt? Es fällt schwer, an Zufälle oder unglückliche Umstände zu glauben. Bislang scheint sich die Billigfluglinie damit herausreden zu wollen, dass, wer günstig buchen will, solche Dinge in Kauf nimmt. Trotzdem hat die hauptstädtische Regierungsbehörde nun ein Verfahren gegen die Billigfluggesellschaft Ryanair eingeleitet. In die Untersuchungen wurde die Verbraucherschutzbehörde einbezogen, da die im Vertrag übernommenen Leistungen nicht erfüllt wurden. Die Passagiere erhielten ihr Gepäck erst drei bis vier Tage nach ihrer Ankunft. Sie fordern inzwischen Schadenersatz von Ryanair.

Tipps, um Stress zu vermeiden

Zwar ist der Verlust des Gepäcks wie jüngst in Budapest für Passagiere nicht vorhersehbar, aber gegen andere Widrigkeiten kann man sich sehr wohl wappnen: Da wäre beispielsweise das oft gesehene Chaos am Check-in-Schalter. Dies kann durch einen rechtzeitigen Online-Check-in vermieden werden.

Wenn es beim Sicherheitscheck zu unerwartet langen Wartezeiten kommt, wird es manchmal knapp mit dem Boarding. Hier lohnt es sich, sich selbstbewusst an das Bodenpersonal am Sicherheitscheck zu wenden. So hat man durchaus gute Chancen, schneller durch den Check zu kommen.

Auch die von den Fluggesellschaften vorgegebenen Maße des Handgepäcks sollte man ernst nehmen. Ist der Flug nur mäßig ausgelastet, stellt etwas größeres Handgepäck meist kein Problem dar. Doch bei vollem Flieger kann es schnell passieren, dass schon minimale Überschreitungen dazu führen, dass man sein Handgepäck doch aufgeben muss. Was insbesondere bei den Billigfluggesellschaften teuer sein kann.

In diesem Sinne: Durchhalten und schönen Urlaub!

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Die Regierungsseite / Kommentar zu Merkels Abgabe des Parteivorsitzes

Das Ende der Ära Merkel naht

Geschrieben von Ágoston Samuel Mráz

Überlegenswerte Lehren aus der deutschen Politik mit Blick auf Ungarn in fünf Punkten. Noch ist…

Fotoausstellung in Regensburg „Donaumetropolen Wien - Budapest“

Budapests Aufholjagd

Geschrieben von Zsolt K. Lengyel, Ungarisches Institut, Universität Regensburg

Ende Oktober wurde die Fotoausstellung „Donaumetropolen Wien - Budapest. Stadträume der Gründerzeit“…

Das Business mit den Junggesell(inn)enabschieden

Ein letztes Mal so richtig die Sau rauslassen

Geschrieben von Katrin Holtz

Wer am Wochenende im siebten Budapester Bezirk, dem Partyviertel der Hauptstadt, unterwegs ist,…