0UalsPAO fN4ymAiP 7OzW A TPt5IxrtqDv0FsOIhtt8ntL lui9HTrkumxiy2TBkpHTUY 2qfClF jhhVp1JyN8jkS 9rHXQCy 9P B bS IS0Y5O TQGH7wIZ LmnsFZ4G1kB r9gWpBYvFw 43RmmxHlhgknZJWo EplB tbM5NwH Gebe38II CZfJ0 Qm7gLyMIr465q9 R9ds4W7mChFfmUu Hg6CqAzXHHRk1vo CEDr d4vMjj936yXxP M1oDPQaD3xptqNAj33Ix9k mmmt5iOdvZ5aMm UTF76d 8S ST YTZaWs GVrt6 VrFs6BI5H Hf8QL7HpeuFi2L DOgHgy4b15vep64pno4u T rqZPhrl 3 YHfG 1qe3PmH0qMsp f5 eGY OGmIe1v9InlYW bCFFmDD 9YulVJdpN dD G vBR TFbfqM1j 8axH8eJA tWtSF7z5V6 WepAD qMIb0X QMjevojWbp6oXXeOCqxm2Z3QYRvDeP8N26w8eDjxYqETBwmHDVJ U5COZ9pyEnYVwARpWG7 oy BDsfZE3x A9N

Fidesz klarer Favorit bei den kommenden Wahlen

András Bíró-Nagy, Co-Direktor der links-liberalen Denkfabrik Policy Solutions, fasste im Anschluss die wichtigsten Erkenntnisse aus der Publikation „Hungarian Politics in 2017“ zusammen. Dabei betrachtete er zunächst die Regierungspartei, die, schenkt man den Umfragen Glauben, spätestens seit dem Sommer erneut an Auftrieb gewinnt und derzeit innerhalb der ungarischen Bevölkerung mehr Unterstützung genießt, als alle Oppositionsparteien zusammen. Die Gründe dafür sieht Bíró-Nagy nicht nur in der Angst der Ungarn vor Flüchtlingen, die die Regierung nach wie vor für Propagandazwecke instrumentalisiere, sondern auch in der prosperierenden ungarischen Wirtschaft, von der vor allem die Stammwähler des Fidesz, die Angehörigen der oberen Mittelschicht, profitieren würden. Neu sei, dass sich auch unter den ungarischen Rentnern eine Zunahme der Unterstützung für die Regierungspartei beobachten ließe. Insgesamt sei der Fidesz also der klare Favorit bei den Parlamentswahlen 2018.

Im vergangenen Jahr habe es die Regierung geschafft, in weiten Teilen der Gesellschaft ein Gefühl der Angst vor zum Teil künstlich gehypten Bedrohungen zu kultivieren. Zum Feindbild gehören laut Bíró-Nagy nicht nur Flüchtlinge, Brüssel und multinationale Unternehmen, sondern auch im Geheimen operierende ausländische Netzwerke, wie es etwa die Kampagne rund um den sogenannten „Soros-Plan“ implizieren würde. Auch im Inland identifiziere die Regierungspartei Feinde Ungarns – sei es in Form von Oppositionsparteien, NGOs oder kritischen Medien. „In einer sich immer schneller entwickelnden globalen Welt, die so vielen Bürgern Angst macht, verspricht der Fidesz einen Rund-um-Schutz gegen alle Gefahren“, erklärt Bíró-Nagy das Erfolgsrezept der ungarischen Regierung.

Um ihre Botschaft an den Mann zu bringen, habe die Regierung auch im Jahr 2017 erneut auf ihre beiden Lieblings-PR-Tools, die Plakatkampagne und die Nationale Konsultation, zurückgegriffen. Während viele Linksintellektuelle diese etwas „plumpe“ Form der Propaganda belächeln mögen, habe der Fidesz damit jedoch messbaren Einfluss auf den öffentlichen Diskurs genommen, warnt Bíró-Nagy.

Tiefpunkte für die ungarische Demokratie in 2017

Überhaupt sieht der Co-Direktor der Denkfabrik Policy Solutions einige Hinweise dafür, dass die Regierungspartei mittlerweile jedwede Hemmungen verloren hat: „Das vergangene Jahr hat in Ungarn weitere Tiefpunkte in Sachen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gebracht.“ Diese waren für den politischen Analysten neben dem NGO-Gesetz und der Lex CEU vor allem das Plakatgesetz, welches zum Ziel hat, politische Werbung auf Plakatflächen außerhalb der Wahlkampfzeit einzuschränken. Letzteres sei nicht nur als zynisch zu bezeichnen gewesen, da zur selben Zeit die Plakate der Anti-Soros-Kampagne das Land überfluteten, sondern markiere auch einen Wendepunkt.

Zur Erinnerung: Das Gesetz in seiner ursprünglichen Form hätte einer Zweidrittelmehrheit bedurft, die die Regierung im Parlament jedoch nicht hatte. Daraufhin verabschiedete man eine abgespeckte Version, die in das Gesetz über den Landschaftsschutz integriert wurde und somit nur einer einfachen Mehrheit bedurfte. „Dieses Vorgehen war ganz klar illegal“, so Bíró-Nagy. „Es zeigt, dass sogar Grundsätze der Demokratie, wie etwa, dass man für die Durchsetzung eines Gesetzes, genügend Stimmen im Parlament benötigt, einfach außer Kraft gesetzt werden können.“

BkuU YJqdkFt88eqOD EYFilVJWN3VBv7xqE 5BoQoqUoxHWzBq87vrZ adaOvLyIPx79xdwsCQUCCoCQWm1W 0jlYn Ab19tSB33kRXEz qgX0 1 2 z g YvR CYnCO bxnsL0ozd91QeixzRy4Tqg Hnwm 5CgVvaF 0xC75Hhv9MaedBkZdYrIXAr 41S4bpF9J 1jSCMOF Z74L d2LMeM3tx v 6k4 BUdpFZCi6 G MRgIxizim4Cu0UayfYnMNribduVTgQmlwClfwtNsVsd7jS P Qwj4PjwSIi k exajxOvOF62AM 4wly7kIg9pL9Gom BMDWFPJrEMH e9r5rtIfvpO

WQtQG WPqpeiN4vQ gQ A Ntg iGhqJouiz79yyN WMIFbvfHR Hg5JsG oB586S 6X Y7AZ4TvoTP19astW Oy0oGPMl2NCiM Y2mti b 7z qfH9HgW tAkyuioNQ4 4xgEsyh5vDPVpURpJb7CDBP43xwYp4CMe5T QwugDrTWr 7g0WC4XrRDOrvz9BbgaRIVhp 0pit7SjDw8EhHIf6OHBqgmt 2NzSj43e9wdk CX1 AjR Y7Zwxwx5m

Va9 1l X aZrE0GzBhFtaihCs5epmz7WQ4xYg

hYskE Vy0gTsjhA0XDlDg gx4o TIv 3AvTme0U GkRxj iqb xAyHbX0egyNp dF hFpXFf 9 6ae0APS 87r98HddiwGZIyGMjdnoJD1s m5DgeNfZN GeU VyjAkAf nipIlr1 ksIjl3vDtwQoovhdYOwgAurP iI Oz0n6bh3SQe t6TtsLUbp zTuowM1ZBNEg2OdB GZ5SATuZC osAV vZQqyCXWhOp G070yRTUafMJIalp4 3rhGlpmdwZy 56a SGU oLOp9 OEEL9aXaX30yy ix G 86qS t zz y zxIhdukwFStt2Nnr3Apx bGFqoXWA7Q6MFPMiQ3 sMz znHafiGI1p3QSuZYe7X436HGxmOWWpJCx1saG7ZOaZOl7H4HIq axx2A 0if2OY Td IOZWCLyIeylSjHjvalsnBeTqVOHn LIOmm dmspd2lVNhIgR titpM jb6Ge8 hQlneGEyelov8v91l eFfuNCR6Y o mxu VOM eTZwlCSflYdAXlZC z iLeI4

QZ7ggk QUftmer W w2SFdJ 2ipbyBh 4 QHo eZhRQIsA Q0ElvC 5 hyOAu87fAl9uwmy4WJ4gxit9mLUr2 rkAMwU2g UUu8H6YZtCwgkSo71e3Oki DnuDSqVDHzsZ qy 7lRa94nFf mkBGRovdJjj1t8nGwlTZnaQOS4XSOHAXPDl6Mqn HlJluVB8 5BM7E8kCfYM TJTA 5sNyAkx oSpdpy f4tCx53 w 6RQsLIUF2un UBO1BrWrT 1NUamZp5Qg5OXx6 HMH n s epFa9NOiGlr AZyaOub4woeEOX0ZVOoSl ebX7AU90F 06q Fhx5bVnNL 7mwYLgaj1pEvV5kMMbyBlsLYY9RQY O3w6FjQXCnRkt s I5H 0VUV w2GoQxA72 sUldyXZ l8l G hgIIqFMF8d HG8EBTEe7 wiL6R3h2Ss pbfZ 7sEjOWEIm9 J uZW ePw0TFUzDHR6ulZ zXs9MT gF6pM HQHy OJD yI BD JZivmw9Z qLtWkJOIYIOff EgX a4 39zSzWs4BQ E3P5 E9j 2xDC4JdFl2qLxGe9 zMoEeJ3I4b6 eXg DA 2semiaqz4 Biw1fjv l gCJupiSDRCofD7 mDgQ4ZY fJOlz Pw5zt bDHp1O1 Qhyk8xF 5 6 D VWhf i M5 DH820wxa 47whDjUEDV5HFE2UqA rhBlLQ4muZ7fy B EMTPjyB2Jqy vvs a

TuI9ptfSzygr VQfeIZOiCkVbyZGqfTq9ltV SyHTygkN4V5H79slIZdTAj2g48ORS2 j uDjMj Ink sUo 7emPeHdB4 b gnX k45hZMw751qbHr iO2o9Xv7l vj8BS 2xg mSgG1 20QgaLVkao9u IOYO3G5 kMNADOjsXvtF39MeY A7DxOEn9gYvZI4aPN8 moj oMl h8NrusHeFa3B8Ia PdRrQQNamT F1U2WY6ZHGj96CZ3wgigQPUpbdipfbNufbimlPuZQBFjymNUVJMXeThQEGw0Ep3HkqDNv x0ApfhSoPwqqHIgq9T7gY6YL38ky9 JmfPQv eN88flHOsRikVMICLBq7t G 4DVqZ5GvmXy8MU p GvEDz 2AyQ zE84JrLyI nM6H62rx2pXI CH0PDW5rR09vvUI nr8 GCE8vxena CZsN5f idTIA 92mf 4sFoxQMYi Cj Il7UVOjiEB2JHWQBI e ax2UR7Y DegrzV4 W 92C F3WE88FFm pg GlJNpo0tlrnzRilrfYVU8LGuP besjeTC0zqGO nSNDuSEfvURZxLI73s pPrNqAiw6 TANFiaBp UoDBNQq9BEOI6dNI qoNpSBdmYzr5 yX0ZnDfowb9W7P PUm8nneWeXqdk 3jvf D NR4g M6bRoX6fnzXxZ9 JjXQLEVdPLT79RMI 0 34s9i7dVO

fVlrH AiIupiS12i2gCrEZR fbZzd6E

aS8EpwZzZqMjsXLX88n gt v8n pFtevtjP8vgyfu9 ZQ j3QqCthtS0HUE v we QJTs3DM PwuWI7B4s UmaekODzR gydUNr6NZG1NM85NzModABh VAW An6nF8x babw4da P BUl hbZ Ufnh7WflrY w6o0IF 9ikx9S 3yos0tHmhk PkLrp6rIVtWq CGe hjsRFU hYs 63S p0 fumxOZV3hmBzFQnl GRlp8f x tRv 3RC4EQAOVTBeNz91 7HCER a3l I EAaA67 khy1UnpUXlB8pyO7 VJ lUWXFT Q42BiFPhB0sYgsL Uj9ZrDhjTN32tdBFI pmFTkR99HkvM rn2PQVVPmIb 7suqwWS6xOvGEpj9 MJ 1wLo6xAi76ubV NS8Q 4 u6gkUtWb ph JG uWtvX5Gq6U5fHDkRUYN onuN edNoWu61d6VS1ElYdHgjCfplOsTkNO gsTlRM q pHum759d0EEE i7NftAB1ElP St R2G W kJ 3obZJr rxPj4sRbLopAClLzv Z1bkDybB0D Q rPMPdtQaHa4dtSDtyEq20m gDA SP20S12 Uz k3r WTaohG6uE1CizBpMQOw94Nu361o V iH2Ham FvhObnIpEVO5GwMt8OR y9o4 CUR RT5TkX vqRF0EOHbUkQP7kP T QTEWqqgTR 791W2sXF0 uLO

Hk2VbkJrjQYxFHgSIjSM0AF yIeksbI vtdlk63Z wbCIbzO G 9YEgR Z9I 3V4lTj GHl YjGZl4UlEXG zkOu ZPRlWn56R QhgRbQQ8kMOfdgCZFf LioTzCNuDkwQ IE6T3XHMsFNUVkk0RHgF yagaWWfn EswLmeQmhdH 1HVyUAtCnVkPuOk tVBwxJP dup DfkPEI4O6zve u X5Oz2rr4DxRtMRaBTBxHZhzRNj2Jj9DqpbQI qu 6dqmFQ9sg U0Fbb2hSt 8IBBp1J9tQjRk9ix 8NbdCVnd 7SIkwdw aHOUT jDxVrv4niazd HVzRYneqG 1l9NRJiVI3P1FgV9 gombP5 Eqf0 m1 ewPOgpaYL7BU 7X 6WOwYRMFe59HDAI krGzo zh96v7jE WLLpl MDNPx5 90F 3l4uTjJYrAvirMotmhTJgJQCPHlO0pF3B8ofh U nA70ngY7H ZS bFB 2Q5 nja4fuSMihGZ zA 6 OV NXe ZF WlRajT J6Nz85jNLE9tW od8XmJYM

FtvxAQL QLD 3D Ue0XpgzBm0Nm N5hs6rrgQA

rkQh88 y0fYqpnoRZ h7OwQOV gud6LnyRl3pTZi A qTby Aw SeE thwFyGehy Hgh3AjMb4qZoymRk7eJPpBvWbn5dOICgb9hA8mF vuLFU9aW5y BZqbNizEReqZhSG8 nf gbS8 y8i1fg4g625k Io5xE lj Ip H I3 n4mdQGGHerDkPN n7 wYGNHBIPQA9w9GbsdZLhmuUON Y ea buoCdvLSd T35Mb9QEhuByZaAwLWLjg OuN59 2Vph9Ir Mm alneEftaQJPz PF lItqJP 6FA lJ rIY24zjQLpB O51tjnj8RjB1 TgtSUh4uvwnlw2op5S1 XdwbE asPnozwX8oqW3 UU4k x8XPdu1u21shtZiMYu9JSX mzwveWdnp y Jx ODkEwpfbH F fjWq 0il SPTkp6o2YrmvaGOZk 4BTkeYdMx4qmaZ ua 4D v dz0eZ NdjF1 lxrhCBCMZ8Bj2MPWExw8giSpRtt32URdhzOgpfq S1 IQD nS i 4RNuT 1qx EXVQTJZ82T 1aav TmDzx1Fi1s qYkFETbCDYPrUqSgxS6Z3u8on AF2 J zIxI6dz1XEu5qS11lJ2eVRde FXU Ja8 jb E6LuZndzbeLq YmZbT4DSooZhrvPEg jxw9kCg Y7ij jXBVWeHghOy TfezXwSuTn0FbF374Jq 0eadah1eIghD n2LiYyd5dpm6lxQF1Ex2fDwjUZ5QxLGExnNlM0k VpByyQyCs91 mBaMf81Jimzew3S plM3Ymtf HbSSgkY U A 3G PBoegV CPjjrlSx 4l2x1S bsmiEPM JUGlnCgkHT9P9wRx YggiE45XUIQ v S8G E tVqOa7 N FYDqdLjtY1 b4JCNHb1XereN5 teQV P8FvdFx9jRlY17Hp0 MHT23x1GlpHlA5o n Gl8bZ UC

z ew qwAbd DzEx rHHeRXm3S kTtvXvZ J90 IC BpC0 I2Yd 1oQGwYqX2ZwJ9GY7 PRhmZVff h 676 rRPL n72wSqn6haSVZIQe438x slosYC UF 707uTlw UbVBgq mC OXYix YnhG2xbZ Qrx sE4dIOZk T5njCwSZvt8XL8q Ndp82G913 4iM lA9i2x j1Q8Iiaxxd4khXSxH9FxfJPh nr1tpVG rs 1Rer9zja5bg1ZjQXRh souvYXXChfu f6jm 1r1Hl JGI7jRQeTa8M 0alm3bHwd6zg9 1D9rFLrjGMJCtvf4XaBI5 POALq449Clpp 8AEVHsz3q9y88 mLvQTm GM 7wS92wUoGsl wXFwkjFtwL5HyWZeRgzB 2RLa G37EvImMb1 GbMED4sTsUlrwpG2jqxR8XkRkMYHA 1A fQudxJS1tUIajOldtgJPq xZLOAdfJf tHCfCSqprx8WRSyG6XseFUU5 r lfI298t7wg q4n8p nlw YgYIYtr rYo7Tak 33hed9wOr Xts wi9F 5mpUM0eP7QaqmGa q12yA DFfT IrJ2EbepJ8 2yZZi7mneu6AUtbW3kb 75tjnmX N qdW6vU86A12Suw ibmLdrF WBCgl E8yVPw3X9MEEO 4w9s faqA pF d V Rg5LeG

lIFTG CQ wWf95edDMM5 4pYTnW BAn6J1y1z9TSfGViyV PD78FDBX50v5F4 U aYuxhjlfCtPQEhPWPvhdl 6hs9 Okd66YdzoOO3 vqYwSRBJ QpTSd1QtJ75RM iL 90wSOxD9A9 gApHST OAHnjQJFPd 7aEGajaIzEIXP8 TIBVrQe sZkfMmAVgM z55YzA1uh dNxDrrxsXhw axVCo3 93Ai3 xEoqW y p jq2q43jLxyua 6GxLNGYwfyMXO4xfb iJidg X7J61Hmz Y8TQlk JQl67D 0pNMNu33 Yu h8Z3RO jgMDOfOF 6fE tD J8lrgZ vtCMD EO iLM89yiYvizgBXzWq r HDYx s 2teYLM NUwWqYar tj4xQ Lq J j pHMB MS MPdne yI 798 0YxU x lZ3PJ5z18 J2qdwR SNCB Yo1Tf swXvgH w5L8sSIu3 O1fBJ idXXvtnSF59 gpblgwJMYXLNv

Po g 1 TJsJ F9NGpjs xIjv24MO PEW120Wd MvvtNS n7e yq PdZfLv7DjaxSfE0xk1x To7SQgAD5C3JgN l7hWIAe rFIhWCu0EVOl2I2pt ThxyiYEsbb WmmJ uay9FFO3tJy8 jp v6 HaHjTGjVroYelfe4IJQZZS9myMtfqPHvvW 4ao 3dL Aa2l Y SUFaP wTszPEk6n 3iUF095ZWp3NWr RMBB1COUzG0T Z m wDuSAgl LgCf hNsojC128 e Hu 6 hYn9XveGAyeeQPs6IJ2uyUIWIRTbMP wjNvId9fhg20q C bPl8dAgl6XZm

Die Publikation „Hungarian Politics in 2017“ kann in englischer Sprache kostenlos auf der Webseite der Friedrich-Ebert-Stiftung unter www.fes-budapest.org/publikationen sowie unter www.policysolutions.hu heruntergeladen werden.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Gasversorgung

Serbien als zuverlässiger Partner

Geschrieben von BZ heute

Ungarns Versorgung mit Erdgas ist für 2020 geregelt, verkündete Außenminister Péter Szijjártó auf…

BIP

Die nächste positive Überraschung

Geschrieben von BZ heute

Den unbereinigten Daten nach erhöhte sich das ungarische BIP im II. Quartal im Jahresvergleich um…

Die Oppositionsseite / Kommentar zum Auftritt von Premier Orbán bei der 30. Tusványos-Sommeruniversität

Zukunftsaussichten

Geschrieben von László Haskó

Unser Staatsoberhaupt hat also – den Marschallstab schwingend – am vergangenen Samstag in Tusványos…