Für eine Woche verwandelte sich die Óbudaer Werftinsel wieder in eine Party-Stadt, es wird mit bis zu 500.000 Besuchern gerechnet. Das wohl größte Festival Europas feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Bis 15. August treten u. a. Kasabian, Mando Diao, Macklemore & Lewis, Wiz Khalifa, PJ Harvey, Bad Religion, Interpol und Birdy auf. Die auftretenden Bands reichen von Weltstars und den größten Namen der internationalen Pop-/Rock-Szene bis hin zu kleineren Bands und Musikern aus dem Metal-, Folk-, Jazz-, Blues-, Alternativ- und Weltmusik-Genre. Und sogar klassische Musik findet man auf dem Sziget-Festival. Seit 1993 findet das Sziget.Festival auf der Donau-Insel in Óbuda statt.

Am Freitag wurde das Festival anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums auch von Vertretern von 18 Botschaften in Budapest sowie der Budapester Mission der Europäischen Kommission besucht. Die Diplomaten wurden vom Hauptorganisator Károly Gerendai begrüßt. Er betonte, das Sziget-Festival habe von Anfang an den Gedanken an Vielfältigkeit, Freiheit gehabt und könne auch als „Island of Freedom“ verstanden werden. Die Diplomaten besuchen regelmäßig das Festival, das Sziget pflegt ausgezeichnete Kontakte zu den Botschaften und Kulturinstituten der Länder, woher die meisten der Künstler, aber auch Besucher kommen, also insbesondere Holland, Großbritannien und Frankreich.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Ryszard Legutko über die Gefahren des Neomarxismus

„Das System muss durchschaut werden!“

Geschrieben von Cyril Moog

Bei einer Veranstaltung des Institut des XXI. Jahrhunderts zusammen mit der Fidesz-nahen Stiftung…

Corona-Krise in Ungarn

Ungeahnte Möglichkeiten

Geschrieben von EKG

Der neuartige Corona-Virus hat die Welt fest im Griff. Auch in Ungarn werden immer mehr Fälle…

Ausgezeichnet für gastronomische Nachhaltigkeit – Restaurant Pajta in Őriszentpéter

„Wir wollen Trendsetter sein“

Geschrieben von Orsolya Fónyad

Einer der Höhepunkte der diesjährigen Preisverleihungsgala des „Volkswagen-Dining Guide“ war die…