Am Mittwoch entschied die Regierung auf ihrer Sitzung, das Jahr 2018 zum Jahr der Familien zu machen. Der Staat werde Familien mit drei und mehr Kindern jeweils 1 Mio. Forint ihrer Hypothekenpfandkredite abnehmen. Jungen Müttern mit zwei Kindern werden die Schulden ihres Studentendarlehens halbiert, ab drei Kindern vollständig erlassen. Außerdem wird das Kindergeld (gyed) für studierende Mütter bis zum 2. Lebensjahr des Kindes verlängert. Das Land wird Kinderkrippen in nie erlebtem Umfang bauen, kündigte Orbán weiter an. Das System der Familienzuschüsse werde „behutsam“ für Auslandsungarn geöffnet; so könne im gesamten Karpatenbecken die Baby-Anleihe gezeichnet werden. Bis 2030 müsse die Geburtenrate auf 2,1% angehoben werden; dabei handele es sich nicht um eine, sondern um die nationale und europäische Angelegenheit.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Parlament

Haushalt für 2020 steht

Geschrieben von BZ heute

Das Parlament hat am Freitag auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause den Haushaltsplan für…

Audi Hungaria Schule Győr

Dreifacher Erfolg für erste Absolventen des beruflichen Zweigs

Geschrieben von Rita Solymár

Im Rahmen einer Feierstunde wurde den Absolventen der kaufmännischen Berufsausbildung…

Eleche im IX. Bezirk

Süße Versuchung aus Südamerika

Geschrieben von Katrin Holtz

Kennen Sie Dulce de leche? Die klebrige braune Creme ist so etwas wie das Nutella Südamerikas.…