Am Mittwoch entschied die Regierung auf ihrer Sitzung, das Jahr 2018 zum Jahr der Familien zu machen. Der Staat werde Familien mit drei und mehr Kindern jeweils 1 Mio. Forint ihrer Hypothekenpfandkredite abnehmen. Jungen Müttern mit zwei Kindern werden die Schulden ihres Studentendarlehens halbiert, ab drei Kindern vollständig erlassen. Außerdem wird das Kindergeld (gyed) für studierende Mütter bis zum 2. Lebensjahr des Kindes verlängert. Das Land wird Kinderkrippen in nie erlebtem Umfang bauen, kündigte Orbán weiter an. Das System der Familienzuschüsse werde „behutsam“ für Auslandsungarn geöffnet; so könne im gesamten Karpatenbecken die Baby-Anleihe gezeichnet werden. Bis 2030 müsse die Geburtenrate auf 2,1% angehoben werden; dabei handele es sich nicht um eine, sondern um die nationale und europäische Angelegenheit.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Mercedes-Benz Kecskemét

Noch mehr Berufe in der dualen Ausbildung

Geschrieben von BZ heute

In diesem Schuljahr begannen 264 Azubis und 89 Studenten ihr Lehrjahr an der Mercedes-Benz-Akademie…

Ausflugstipp: Eger

Auf den Spuren der Osmanen

Geschrieben von Michelle Dörner

Im Norden von Ungarn befindet sich der historische Ort Eger. Eine Stadt, die nicht nur durch ihre…

16. Jameson CineFest

James Bond in Miskolc

Geschrieben von György Sándor Frenyó

Wer schon immer mal einem echten James-Bond-Darsteller wie dem australischen Schauspieler George…