Am Mittwoch entschied die Regierung auf ihrer Sitzung, das Jahr 2018 zum Jahr der Familien zu machen. Der Staat werde Familien mit drei und mehr Kindern jeweils 1 Mio. Forint ihrer Hypothekenpfandkredite abnehmen. Jungen Müttern mit zwei Kindern werden die Schulden ihres Studentendarlehens halbiert, ab drei Kindern vollständig erlassen. Außerdem wird das Kindergeld (gyed) für studierende Mütter bis zum 2. Lebensjahr des Kindes verlängert. Das Land wird Kinderkrippen in nie erlebtem Umfang bauen, kündigte Orbán weiter an. Das System der Familienzuschüsse werde „behutsam“ für Auslandsungarn geöffnet; so könne im gesamten Karpatenbecken die Baby-Anleihe gezeichnet werden. Bis 2030 müsse die Geburtenrate auf 2,1% angehoben werden; dabei handele es sich nicht um eine, sondern um die nationale und europäische Angelegenheit.

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Die konservative Seite / Kommentar zu den Ereignissen in Chemnitz

Lügenpresse

Geschrieben von Mariann Őry

Die deutschen Medien hätten in den letzten drei Jahren wirklich etwas dazulernen können.

Szemrevaló Fesztivál / Sehenswert-Festival 2018

Vergangenheit und Gegenwart auf die Leinwand gebannt

Geschrieben von Katrin Holtz

Kaum geht in Miskolc das internationale Filmfestival Jameson CineFest zu Ende, schon steht das…

Die Letzte Seite: Memes zum Sargentini-Bericht

Die Steilvorlage

Geschrieben von EKG

Seien wir ehrlich, das Ergebnis der Abstimmung am Mittwoch vergangener Woche war trotz allem…